Frühes Jößnitzer Tor entscheidet Topspiel

Mit dem bisherigen Spitzenreiter Irfersgrün hat in der Fußball-Vogtlandliga auch das letzte Team die ersten Punkte abgegeben. In der unteren Tabellenhälfte machte Wacker Plauen vier Plätze gut.

Plauen.

Die SG Jößnitz hat das Topspiel des 6. Spieltages der Fußball-Vogtlandliga in Irfersgrün 1:0 gewonnen und damit die Tabellenführung übernommen. Nach der Niederlage des bisherigen Spitzenreiters und des BC Erlbach durch ein Last-Minute-Tor bei Auerbach II sind nur noch der FC Werda und die SG Rotschau nach ihren 4:1-Erfolgen in Neumark beziehungsweise gegen Rodewisch in dieser Saison ungeschlagen. Den dritten Platz hat Schreiersgrün mit einem 3:2-Sieg in Kottengrün gefestigt. In der unteren Tabellenhälfte gelang Wacker Plauen der zweite Saisonsieg und mit dem 4:2 über Wernesgrün der Sprung auf Platz 9.

SV Kottengrün - SV Schreiersgrün 2:3 (1:1). Für Kottengrün ist es jede Woche das gleiche: Gut mitgehalten, aber am Ende wieder verloren. Es war wie immer ein packendes Spiel zwischen den alten Konkurrenten, mit viel Einsatz und fünf Toren. Beim vermeintlichen 3:3-Ausgleich sahen die Kottengrüner den Ball hinter der Linie, das Schiedsrichtergespann aber nicht. So blieb es beim knappen Gästesieg.

Tore: 1:0 Pötzsch (14.), 1:1 Neumann (32.), 1:2 Herold (62.), 2:2 Warmbier (66.), 2:3 Landmesser (71.); SR: Strobel (Adorf); Zuschauer: 81. SpVgg Neumark - FC Werda 1:4 (0:1). Nur zwei Minuten nach ihrem Führungstreffer mussten die Werdaer nach einem Platzverweis in Unterzahl weiterspielen. Zwar gelang Neumark nach etwas mehr als einer Stunde der Ausgleich, doch die Gäste antworteten mit drei Treffern zum 4:1-Auswärtssieg.

Tore: 0:1 R. Rittrich (43.), 1:1 Groß (63.), 1:2 J. Strobel (65.), 1:3 J. Rittrich (73.), 1:4 Kalan (78.); SR: Wilhelm (Rotschau); Zuschauer: 49.

VfB Auerbach II - Erlbach 1:0 (0:0). Mit einer Portion Glück hat die Regionalliga-Reserve dem BC Erlbach den ersten Punktverlust der Saison zugefügt. In einer weitgehend ausgeglichenen Partie waren Torchancen über die gesamte Spielzeit Mangelware. So richteten sich beide bereits auf ein torloses Unentschieden ein, zumal Auerbach nach einem Platzverweis in Unterzahl spielte. Doch ein Eckball bescherte dem VfB II doch noch den Sieg. Leßmann bediente Persigehl, der per Kopf zur Stelle war.

Tor: 1:0 Persigehl (90.); SR: Schürer (Reichenbacher FC); gelb-rote Karte: Tuschinski (Auerbach, 72., Unsportlichkeit); ZS: 49.

SG Rotschau - 1. FC Rodewisch 4:1 (3:1). Mit einer überzeugenden Leistung gingen die Rotschauer 3:0 in Führung. Beim dritten Tore in der 36. Minute krönte Müller den schönsten Spielzug der Begegnung. Über mehrere Stationen traf er zum 3:0. Kurz vor dem Pausenpfiff schöpften die Gäste noch einmal Hoffnung, als Remter freistehend verkürzte. Doch der Sieg der SG geriet letztlich nicht mehr in Gefahr.

Tore: 1:0 Müller (14.), 2:0 Kothe (17.), 3:0 Müller (36.), 3:1 Remter (41.), 4:1 Kaiser (85.); SR: Zeitz (Concordia Plauen); Zuschauer: 130.

SC Syrau - Fortuna Plauen 1:1 (0:1). Der SC Syrau wartet weiter auf seinen zweiten Saisonsieg und hat nach einem Fünftel der Spielzeit bereits neun Punkte Rückstand zur Spitze. Immerhin reichte es durch einen Treffer in der Nachspielzeit von Pascal Steinbach noch zu einem Punkt. Fortuna war nach einer knappen halben Stunde in Führung gegangen. Julian Kührt netzte zum 1:0 für die Gäste ein. Danach drückten die Gastgeber auf den Ausgleich. Kurz vor Schluss schoss Rotthoff einen Elfmeter links am Tor vorbei.

Tore: 0:1 J. Kührt (29.), 1:1 P. Steinbach (90.+5); SR: Meyer (Wilkau-Haßlau); Zuschauer: 75. BSV Irfersgrün - SG Jößnitz 0:1 (0:1). Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse entschied das frühe Tor von Hirsch das Spitzenspiel für Jößnitz. Irfersgrün tat sich im Spiel nach vorn schwer und hatte durch Schneider die besten Chancen zum Ausgleich. Da Hirsch und Weigl für Jößnitz den Pfosten trafen, geht das Resultat aber so in Ordnung.

Tor: 0:1 Hirsch (9.); SR: Filc (Werda); Zuschauer: 205.

Wacker Plauen - Wernesgrün 4:2 (2:2). Wacker Plauen erwischte den besseren Start und führte nach 17 Minuten bereits 2:0. Danach schwächten sich die Gäste mit einer gelb-roten Karte selbst, glichen aber durch zwei direkte Freistoßtore von Ahrens bis zur Pause aus. Mitte der zweiten Halbzeit kassierte Wacker einen Platzverweis und riss anschließend das Spiel an sich. Erst traf Christian Schneider per Kopf, dann machte Steinkampf alles klar.

Tore: 1:0 Grellmann (4.), 2:0 Heintze (17.), 2:1, 2:2 Ahrens (33., 42.), 3:2 Chr. Schneider (66.), 4:2 Steinkampf (87.); SR: Künzel (Zobes); gelb-rote Karte: Bachmann (Wernesgrün, 31., wiederholtes Foulspiel); rote Karte: Heintze (Wacker, 63., Unsportlichkeit); ZS: 49.

Concordia Plauen - Unterlosa 2:2 (1:1). Die ersten beiden Tore fielen beim leistungsgerechten Unentschieden vom Elfmeterpunkt. Erst traf Eichhorn für die Concordia nach einem Trikot-Zupfer, dann Hommel für Unterlosa, nachdem der Ball einem Verteidiger an den Arm gesprungen war. Nach der Pause brachte Sven Geigenmüller die Gäste in Führung. Doch zehn Minuten später fiel der Ausgleich. Tarci klärte zunächst gegen Döge, doch der Ball fiel Mergner vor die Füße.

Tore: 1:0 Eichhorn (17./Elfmeter), 1:1 Hommel (19./Elfmeter), 1:2 Sv. Geigenmüller (54.), 2:2 Mergner (62.); SR: Langner (Kottengrün); Zuschauer: 100.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.