Grünbach lässt nicht viel zu

In der Fußball-Vogtlandklasse kommt Lengenfeld nicht in Tritt. Einziger Trost: Ein neuerlicher Abstieg droht kaum.

Plauen.

Die Saison in der Fußball-Vogtlandklasse ist noch jung, doch alt sind die Probleme für Vogtlandliga-Absteiger VfB Lengenfeld. Bei dem hängt bereits wieder die rote Laterne. Ob er die bei der heimstarken SpVgg Grünbach-Falkenstein weiterreichen kann, scheint fraglich. Im Spitzenkampf müssen der Zweite (Heinsdorfergrund) und der Dritte (Neumark) passen. Beide sind spielfrei. Concordia Plauen könnte daher seinen Vorsprung ausbauen, sofern in Adorf gepunktet werden kann. Ein Fußballfest erwartet Kürbitz, wo Nachbar Weischlitz gastiert.

SpVgg Grünbach-Falkenstein - VfB Lengenfeld: Beste gegen schlechteste Abwehr: Die Karten sind klar verteilt. Die Spielvereinigung blieb schon drei Spiele ohne Gegentreffer und kassierte 2019 erst eine Heimpleite - am 1. Juni beim 0:2 gegen den späteren Meister Erlbach. Lengenfeld verlor seine jüngsten drei Begegnungen. Einziger Trost: Ein Durchmarsch nach unten scheint ausgeschlossen, da es aus der Zwölferstaffel höchstwahrscheinlich keinen Absteiger gibt.

SG Stahlbau Plauen - SV Wildenau: Man kennt sich, obwohl beide noch nie ein Punktspiel gegeneinander bestritten. Im Kreispokalwettbewerb kreuzten sie dafür schon zweimal die Klingen: 2011/12 siegte Stahlbau in der zweiten Runde 1:0, 2016/17 setzte sich Wildenau in der ersten Runde 2:0 durch. Stahlbau spielte schon zweimal unentschieden, der Aufsteiger sogar schon dreimal. Ein neuerliches Unentschieden würde Wildenau wohl sofort unterschreiben.

VFC Adorf - SV Concordia Plauen: So schwer fand Liga-Dino Adorf schon lange nicht mehr in eine Saison. Drei Niederlagen hat er bereits kassiert. Vorige Saison waren es insgesamt nur fünf. Ob der Befreiungsschlag ausgerechnet gegen den Tabellenführer glückt?

Weiter spielen: Oelsnitz II - Plauen Nord, Kürbitz - Weischlitz.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...