Hirsch bringt Jößnitz in die Spur

In der Vorrundengruppe H des Fußball-Hallenturniers um den Pokal der "Freien Presse" haben sich am Montag in Plauen der Reichenbacher FC, die SG Jößnitz und der BSV Irfersgrün durchgesetzt. 411 Zuschauer waren dabei.

Plauen.

Überraschungen waren in dieser letzten von acht Vorrundengruppen des Fußball-Hallenpokals der "Freien Presse" ausgeblieben. Schon nach dem zweiten Durchgang war den 411 Fans in der Plauener Helbighalle klar: Während die SpVgg Neumark und der 1. FC Ranch Plauen nichts mit der Qualifikation für die Zwischenrunde zu tun haben werden, machen die restlichen vier Teams die drei Startplätze unter sich aus. Aber auch hier hielt die Spannung nicht lange an. Sah der VFC Adorf nach Auftaktsiegen gegen die beiden schwächsten Teams noch wie ein chancenreicher Kandidat aus, reichte die Leistung gegen den etwas stärkeren Rest der Konkurrenz nur zu Rang 4.

Wie erwartet dominierte die Landesklassemannschaft des Reichenbacher FC den Wettbewerb. Ohne Punktverlust sicherte sich die Elf von Trainer Carlo Kästner, die mit Niklas Hinte (neun Treffer) auch den besten Schützen stellte, Platz 1. "Wir wollten Erster werden und ordentlichen Fußball spielen. Das sind wir unseren Fans schuldig und das haben wir geschafft. Ziel ist natürlich die Endrunde", so Kästner.

Nur kurzzeitig schien die Qualifikation der zweitplatzierten SG Jößnitz in Gefahr, doch das entscheidende Tor von Hirsch zum 1:0-Sieg gegen Adorf brachte den Vogtlandligisten wieder in die Spur. So ging nur eines von fünf Spielen verloren (1:3 gegen Reichenbach). "Das erste Ziel ist erreicht, fußballerisch haben wir noch Luft nach oben", so der Jößnitzer Steffen Stumpe, der mit seinem Team in die Endrunde will.

Diese Chance hat auch der Dritte BSV Irfersgrün, der nur gegen die beiden vor ihm Platzierten den Kürzeren zog. Zu schwach präsentierten sich Ranch und Neumark, wobei die Plauener als Trostpreis den direkten Vergleich zum Abschluss 6:1 gewannen, während die harm-und punktlosen Neumarker aus Jux von Teilen des neutralen Publikums frenetisch angefeuert wurden.


Die Zwischenrunden

Gruppe A

Donnerstag, 2. Januar, 17 Uhr, Helbig-Halle Plauen: Wacker Plauen, Fortuna Plauen, Leubnitz, Syrau, Grünbach-Falkenstein, Irfersgrün

Gruppe B

Samstag, 4. Januar, 14 Uhr, Helbig-Halle Plauen: Weischlitz, Schreiersgrün, Wernesgrün, VfB Auerbach II, Mühltroff, Plauen Nord

Gruppe C

Sonntag, 5. Januar, 14 Uhr, Einheit-Arena Plauen: Treuen, Stahlbau Plauen, Concordia Plauen, Oelsnitz, Lengenfeld, Jößnitz

Gruppe D

Samstag, 11. Januar, 15 Uhr, Einheit-Arena Plauen: Rodewisch, Lok Plauen, Werda, Unterlosa, Bad Brambach, Reichenbacher FC

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...