Kegler des SKV Auerbach bleiben auf Platz 4 der Verbandsliga

Klar 2:6 verloren haben die Verbandsliga-Kegler des SKV Auerbach (im Foto rechts Sven Schneider) am Wochenende den Heimkampf gegen den Tabellennachbarn KSV Freital. Damit verpassten sie auch die Chance, an den Freitalern vorbei auf Platz 3 der höchsten sächsischen Spielklasse zu ziehen. Die beiden Mannschaftspunkte für die Auerbacher holten Lars Stock und Nico Schädlich. Das beste Einzelergebnis brachte jedoch Martin Hamann mit 607 Holz auf die Bahn. Damit war er am 11. Spieltag der fünftbeste Kegler der gesamten Liga, auch wenn er sein Duell mit dem Freitaler Ralf Jordan 1:3 verlor. Die Ostsachsen hatten als Mannschaft auch in der Gesamtkegelzahl mit 3338:3265 die Nase vorn. Am Samstag besteht für Auerbach beim Aufsteiger Nerchauer SV die nächste Gelegenheit, das Punktverhältnis von derzeit 11:11 aufzubessern. Ein Selbstläufer wird das gegen den Drittletzten aber nicht. In der Hinrunde hatten sich beide 4:4 getrennt.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.