Klingenthaler Springerin ist Juniorenmeisterin

Josephin Laue triumphiert bei sächsischem Doppelsieg in Berchtesgaden. Nick Siegemund liegt zweimal bei den Nordischen Kombinierern vorn.

Klingenthal.

Die Skispringerinnen des Bundesstützpunktes Klingenthal können in der noch jungen Saison einen ersten nationalen Titel feiern: Josephin Laue gewann am Samstag im bayerischen Berchtesgaden die Deutsche Juniorenmeisterschaft. Mit Sprüngen auf 89 und 84,5 Meter verwies die 17-Jährige, deren Heimatverein der SFV Rothenburg ist, Arantxa Lancho von der SG Nickelhütte Aue knapp auf den zweiten Platz. Michelle Göbel aus Willingen verhinderte einen sächsischen Dreifacherfolg. Sie verwies die Auerin Selina Freitag auf den vierten Platz. Pia Lilian Kübler vom Klingenthaler Stützpunkt folgte als Fünfte.

Der Klingenthaler Trainer Marcel Höhlig zeigte sich angesichts dieses starken Abschneidens der sächsischen Springerinnen natürlich rundum zufrieden. "Das war richtig gut und sollte den Sportlerinnen auch die nötige Motivation für die nächsten Trainingswochen geben." Josephin Laue und Pia Lilian Kübler haben tags darauf beim Deutschlandpokalwettkampf nochmals ihre gute Form unter Beweis gestellt. Laue gewann erneut bei den Juniorinnen, Kübler wurde in der Jugend 17 Zweite hinter Michell Göbel. Damit boten sich auch für internationale Einsätze an. "Sie erhalten nächste Woche eine Startchance beim Continentalcup in Stams in Österreich. Die Schanze dort lässt Sprünge bis etwa 115 Meter zu, das ist nochmal eine andere Herausforderung", so Höhlig. Lia Böhme und Klara Lebelt gehen schon am kommenden Wochenende im slowenischen Velenje beim Alpencup über die Schanze.

Gut in Szene setzen konnten sich in Berchtesgaden auch die Nordisch Kombinierten des Klingenthaler Stützpunktes, allen voran Nick Siegemund vom VSC Klingenthal. Er gewann sowohl am Samstag als auch am Sonntag den Deutschlandpokalwettkampf der Männer. Sein Vereinskollege Tim Kopp belegte jeweils den dritten Platz. Nick Schönfeld vom VSC konnte als Dritter der Jugend 16 am Sonntag einen weiteren Podestplatz verbuchen, am Samstag war er Vierter geworden.

Über zehn Medaillen konnten sich die Kombinierer des VSC Klingenthal wenige Tage zuvor beim Sachsenpokalwettkampf in Johanngeorgenstadt freuen. Zwei von ihnen kletterten bei der Siegerehrung auf das oberste Podest: Luca Laukner in der offenen Klasse der Schüler 14/15 und Nick Seidel bei den Schülern 11. Silber ging an Elias Schröter (Schüler 8), Jakob Götzel (Schüler 9) und Leandro Seifert (Schüler 14/15). Bronze holten Hannes Teller (Schüler 8), Fritz Ungethüm (Schüler 11), Finn Paschold (Schüler 12) und Lucie Sophie Hufnagel (offene Klasse Mädchen). Niclas Tutte wurde ohne Konkurrenz Sieger der Klasse Schüler 16 bis Herren.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...