Meister und Top-Favorit im Duell

Fußball-Vogtlandliga: Der 2. Spieltag steht an

Plauen.

Mit einem 5:1 am ersten Spieltag gegen Vogtlandpokalsieger Rotschau hat sich Schreiersgrün an die Spitze der Fußball-Vogtlandliga gesetzt. Mit Treuen greift nun der zum Auftakt pausierende Topfavorit ein. Rodewisch ist spielfrei.

FC Fortuna Plauen - SG Unterlosa: Zwei Gewinner des ersten Spieltags treffen aufeinander. Dem Vorjahresdritten Fortuna fällt die Favoritenrolle zu, Unterlosas Auftaktsieg (3:1 gegen Rodewisch) war eher glücklich: "Wir haben unsere Chancen genutzt, der Sieg hat uns nach der Pokalpleite in Bad Brambach Selbstvertrauen gebracht", sagt SG-Trainer Axel Gerstner. "Bei Fortuna ist ein Punkt unser Ziel. Aber das wird ganz schwer."

BC Erlbach - BSV Irfersgrün: Der Neuling aus dem oberen Vogtland verkaufte sich bei der 0:2-Auftaktniederlage in Syrau gut und erwartet nun Irfersgrün, das nach einer dürftigen Vorsaison erstaunlich stark startete, gegen Wacker fünfmal traf und drei Zähler einfuhr.

1. FC Wacker Plauen - SV Fronberg Schreiersgrün: Das nur am grünen Tisch in der Liga gebliebene Wacker-Team ist Gastgeber für den ersten Tabellenführer. Alles andere als Schreiersgrüner Sieg wäre eine dicke Überraschung.

SG Rotschau - FC Werda: Die Rotschauer treffen nach der Auftaktklatsche in Schreiersgrün auf die Werdaer, die erstmals in dieser Saison um Punkte kämpfen. Wie Werda das Hickhack vor dem Sportgericht um seinen wieder zurückgenommenen Ligaausschluss weggesteckt hat, ist die große Frage in dieser Partie.

FSV Treuen - SC Syrau: Der große Meisterschaftsfavorit erwartet den amtierenden Meister. Man darf gespannt sein, ob und wie sich die hochkarätigen Zugänge beim Landesklasse-Absteiger Treuen integrieren. Syrau verfügt dagegen über eine eingespielte Mannschaft, die ihr Gesicht nicht verändert und ihr erstes Spiel gewonnen hat.

SV Grün-Weiß Wernesgrün - VfB Auerbach II: Die VfB-Reserve scheint ihrem überaus optimistischen Trainer Hampf zu folgen, der einen Platz unter den ersten drei als Saisonziel ausgab. Besiegen die jungen Wilden des VfB nach Kottengrün auch Wernesgrün, das nach der Zwangspause am ersten Spieltag noch nicht weiß, wo es steht?

SV Kottengrün - SG Jößnitz: Wie wird sich Kottengrün nach dem ernüchternden Heimauftakt (1:4 gegen Auerbach II) präsentieren? Jößnitz gab dagegen beim 0:1 gegen Fortuna eine gute Figur ab, muss aber nach Platzverweisen auf Blei und Schröter verzichten. (tgf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...