Motorsport - Kein guter Tag auf dem Sachsenring

Hohenstein-Ernstthal.

Beim fünften Rennen um den ADAC-Junior-Cup, das im Rahmen der Motorradweltmeisterschaft auf dem Sachsenring stattfand, hatte Dustin Schneider aus Adorf nicht seinen besten Tag erwischt. Vor großem Publikum sah er als Neunter die Zielflagge, was ihm sieben Cup-Zähler einbrachte. Immerhin konnte der Adorfer mit diesem Resultat seine dritte Position im Zwischenklassement des ADAC-Junior-Cups verteidigen. (sfrl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...