Muldenhammer gibt die rote Laterne nach Treuen weiter

Sieglos sind die obervogtländischen Tischtennis-Mannschaften am Wochenende auf Bezirksebene geblieben. Zumindest ein Verein ist mit seinem Abschneiden aber recht zufrieden.

Oelsnitz/Klingenthal.

Je ein Unentschieden gab es für Erlbach und Muldenhammer in der jüngsten Spielen der 2. Bezirksliga. Tirpersdorf hatte gegen das Bezirksklasse-Spitzenteam aus Syrau nicht die Spur einer Chance.

2. Bezirksliga West: VfB Lengenfeld II - TTV Erlbach 8:8: Der TTV Erlbach kann nicht mehr gewinnen. Seit vier Spielen wartet die erste Erlbacher Mannschaft nun schon auf einen Sieg. Gegen die zweite Lengenfelder Mannschaft reichte es nur zu einem 8:8, obwohl die Obervogtländer zwischenzeitlich 7:4 in Führung lagen. Beim TTV fiel neben Schramm kurzfristig auch Sankot aus. Kraus und Leistner rückten dafür ins Team. Der Gastgeber bot sein bestes Team auf. In den Eingangsdoppeln merkte man dem TTV die Ausfälle an. Nur Kvasnicka/Adler konnten punkten. Nach Siegen von Kvasnicka, Adler, König und Leistner stand es nach der ersten Einzelrunde 5:4 für Erlbach. Im zweiten Durchlauf war aber etwas die Luft raus. Lediglich Kvasnicka und Adler konnten noch Punkte einfahren. Somit lag der TTV 7:8 im Hintertreffen, ein letztes Doppel musste entscheiden. Die überragenden Kvasnicka/Adler - beide holten je drei Punkte - siegten. Somit konnte Erlbach wenigstens einen Punkt aus Lengenfeld entführen. Mit 4:6 Zählern steht Erlbach auf Rang 7 der Tabelle, direkt hinter Lengenfeld (4:4). Das nächste Spiel des TTV findet am Freitag, 8. November, 20 Uhr beim Post SV Plauen statt. (adl)

Erlbach: Kvasnicka, Adler (je 3 Punkte), König, Leistner ( je 1), Otto, Kraus

2. Bezirksliga West: SV Muldental Wilkau-Haßlau II - SVMuldenhammer 8:8: Muldenhammer kam beim Tabellenzweiten zu einem wichtigen Punktgewinn. Der Start glückte den Obervogtländern allerdings weniger gut: Nur Raithel/Brosda gewannen ihr Doppel. Mit einem klaren Sieg von Brosda und einer knappen 2:3-Niederlage von Raithel begann die erste Einzelrunde. Im Anschluss lieferte sich Schmidt ein Duell bis in den Entscheidungssatz, das er mit starker Leistung gewann. Kotek hatte wenige Chancen, Esbach musste ebenfalls bis in den fünften Satz, doch er unterlag letztlich seinem Gegner. Kohl punktete im letzten Spiel der ersten Einzelrunde noch, sodass es zur Pause 4:5 aus Sicht der Gäste stand.Die beiden Topspieler legten sogleich nach. Raithel siegte klar, Brosda gewann nach 0:2-Rückstand noch im Entscheidungssatz. Kotek blieb erneut glücklos und verlor sein Fünf-Satz-Duell. Schmidt dagegen bewies erneut seine Stärke und siegte 3:0. In den letzten beiden Einzeln punkteten die Hausherren, sodass Muldenhammer mit einem 7:8-Rückstand ins Entscheidungsdoppel ging. Dort bewiesen Raithel/ Brosda wieder einmal ihre Doppelstärke, sie siegten 3:1. Mit diesem Unentschieden und jetzt 2:8 Punkten verließ Muldenhammer den letzten Tabellenplatz, den nun der SV Rot-Weiß Treuen (1:) einnimmt. Das nächste Spiel steht am 9. November, 10 Uhr in eigener Halle gegen den Drittplatzierten SV Remse an. (meli)

Muldenhammer: Brosda (3), Raithel, Schmidt (je 2), Kohl (1), Kotek, Esbach

Bezirksklasse: SC Syrau - TTV Tirpersdorf 12:3: Beim Tabellenführer erlitt Tirpersdorf eine deftige Niederlage. Nach den Doppeln führten die Syrauer 2:1. In den folgenden sechs Einzelspielen konnte nur der Tirpersdorfer Ludwig einen weiteren Punkt für die Gäste erzielen. Mit dem Zwischenstand von 2:7 ging es in die zweite Runde. Dort gewann Syrau wieder fünf Spiele, während für Tirpersdorf nur Pöhler erfolgreich war. Syrau steht punktgleich mit Blau-Weiß Reichenbach II an der Tabellenspitze (je 10:0). Tirpersdorf bleibt mit 4:6 Punkten auf dem sechsten Platz. Nächster Gegner ist am 10. November im Heimspiel der TV Ellefeld II, mit 6:2 Zählern Dritter der Bezirksklasse-Staffel 1. (sebp)

Tirpersdorf: Pöhler, Ludwig (je 1), Spendel, Petzold (je 0,5), Höfer, Wunderlich

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...