Netzschkauer ziehen ins Sportkreisfinale ein

Das Torverhältnis musste über den Ausgang des Hallenfußballcups der Grundschulen am Mittwoch in der Sporthalle Netzschkau entscheiden. Am Ende waren die Grundschulen Netzschkau und Neumark punktgleich, mit zehn geschossenen Toren hatten die Mädchen und Jungen aus der Gastgeberstadt knapp die Nase vorn. Sie erreichten damit das Sportkreisfinale am 16. Dezember in Falkenstein. Die Netzschkauer stellten mit Silas Weinhold auch den besten Spieler des Turniers. Die Grundschule Hauptmannsgrün belegte den dritten, die Grundschule Mylau den vierten. Das dritten und letzte Vorrundenturnier folgt am 12. Dezember in Reichenbach.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...