Plauen Nord läuft der Konkurrenz davon

In der Staffel 2 der Fußball-Kreisliga müssen Lok und der Leubnitzer SV wichtige Punkte abgeben. Ruppertsgrün, Post und Pausa kämpfen im Schneckentempo um den Klassenerhalt.

Plauen.

Der VfB Plauen Nord hat das Spitzenspiel der Staffel 2 der Fußball-Kreisliga gegen den Leubnitzer SV 5:2 gewonnen und seinen Vorsprung auf den Tabellenzweiten Lok Plauen auf acht Punkte ausgebaut, weil die Lok-Fußballer überraschend bei der zweiten Mannschaft des SC Syrau 1:3 verloren. Torreich ging es in der Partie zwischen Bad Brambach und Ranch Plauen zu. Am Ende bezwang die Heimelf den Tabellenvierten 6:4.

Post Plauen konnte im Tabellenkeller nicht punkten. Zwar glückte 13 Minuten vor Abpfiff der Ausgleich gegen Elsterberg, aber in der ersten Minute der Nachspielzeit trafen die Gäste zum 2:1-Auswärtserfolg. VfB Pausa eroberte dank dreier Tore von Rauh einen Punkt bei der Spielgemeinschaft Wernitzgrün/ Markneukirchen. Damit setzt sich der VfB einen Punkt vor Post Plauen und Ruppertsgrün und steht jetzt auf dem elften Platz. Ruppertsgrün und Lauterbach, die beiden anderen Teams des abstiegsbedrohten Quartetts, treffen erst am 18. Mai im Nachholspiel aufeinander.

In der Staffel 2 der 1. Kreisklasse setzte sich Tabellenführer SpuBC Plauen eine Woche nach dem Spielabbruch in Großfriesen locker und leicht 7:0 gegen den SV Theuma durch. Setzer traf dabei vierfach. Großfriesen erledigte seine Pflichtaufgabe bei Plauen Nord II mit einem 6:2. Der dritte Aufstiegsanwärter durfte nicht spielen. Burgstein trat beim Tabellenzweiten Pfaffengrün nicht an. Am Tabellenende wäre Ruppertsgrün II fast der erste Saisonsieg gelungen. Doch in den letzten 18 Minuten kassierte das Schlusslicht noch vier Gegentreffer gegen Eichigt/Triebel.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...