Plauen Nord setzt sich Kreisligakrone auf

In der Staffel 2 der Fußball-Kreisliga hat sich der Leubnitzer SV auf den zweiten Platz geschossen. Im Tabellenkeller scheint Lauterbach auf der Überholspur zu sein.

Plauen.

Der VfB Plauen Nord steht als erster Aufsteiger in die Vogtlandklasse fest. Im Topspiel bei Lok Plauen gewannen die Nord-Fußballer 3:0 und sicherten sich verdient den ersten Platz in der Staffel 2 der Kreisliga. Lok Plauen fiel durch die Niederlage auf den dritten Platz zurück, weil Leubnitz 2:0 gegen Ruppertsgrün gewann. Im Abstiegskampf hat sich der VfB Pausa etwas Luft verschafft. Die Pausaer besiegten den direkten Kontrahenten Post Plauen 3:1. Schlusslicht Lauterbach schöpft nach dem 5:1 über Straßberg wieder Hoffnung. Der Rückstand zu Post Plauen und Ruppertsgrün beträgt nur noch zwei Punkte. Im Nachholspiel am Samstag in Ruppertsgrün scheinen die Lauterbacher die letzte Chance auf den Ligaverbleib zu haben, denn neben Erlbach II müssen sie noch in Leubnitz und gegen Lok Plauen antreten.

In der Staffel 2 der 1. Kreisklasse bleibt es beim Dreikampf um die beiden Aufstiegsplätze. Der SpuBC Plauen mühte sich zu einem 2:1 bei der SG Burgstein und verteidigte die Tabellenführung. Pfaffengrün folgt nach dem 4:0 über Bobenneukirchen mit zwei Zählern Rückstand. Einen weiteren Punkt zurück hofft Großfriesen nach dem 2:0 über Zobes auf einen Ausrutscher des Spitzenduos. Schlusslicht Ruppertsgrün II trat in Taltitz nicht an. Theuma fegte die zweite Mannschaft von Plauen Nord auch dank dreier Tore von Grundig mit 7:1 vom Feld. Das torreichste Spiel gab es zwischen Eichigt/Triebel und Bad Elster. Die Gastgeber gewannen 7:3.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...