Plauener Handwerk-Segler feiert doppelten Erfolg auf der Talsperre Pirk

In sechs Bootsklassen sind am Wochenende bei der Traditionsregatta des TSV Oelsnitz die Besten ermittelt worden. Neben den Blauen Bändern für die Sieger war eine weitere Trophäe heiß begehrt.

Taltitz.

Diesmal waren die 36 Segelsportler mit ihren 27 Booten nicht umsonst gekommen: Während die Regatta des TSV Oelsnitz um das Blaue Band im Vorjahr noch mangels Wind komplett ins Wasser gefallen war, konnten am Wochenende alle vier geplanten Wettfahrten auf der Talsperre Pirk ausgesegelt werden. Drei wurden am Samstag, eine am Sonntag gestartet.

"Wir hatten vom Wetter her optimale Bedingungen", freute sich Frieder Schramm, Abteilungsleiter der TSV-Segler, der diesmal selbst mitfuhr und zusammen mit Harald Buchholz prompt die Wertung der Z-Jollen gewann. Ronald Ziegner übernahm derweil die Verantwortung als Wettfahrtleiter, ansonsten ja ebenfalls Schramms langjähriger Job. Apropos langjährig: Seit der Vereinsgründung 1961 - damals noch als BSG Fortschritt Oelsnitz - wird diese Wettfahrt jedes Jahr ausgeschrieben, lediglich ausbleibender Wind und eine Talsperre ohne Wasser konnten die Austragung bisher in zwei Fällen verhindern. Sechs Bootsklassen waren dieses Jahr besetzt, wobei die Besatzungen ihrem Hobby durchweg auf den Talsperren Pirk und Pöhl nachgehen. Segler der SSG Mylau und SSG Reichenbach sowie von SC Handwerk und Einheit Plauen sowie natürlich von Gastgeber TSV Oelsnitz hatten ihre Boote zu Wasser gelassen.

Neben den normalen Klassen wurde noch in einer Sonderwertung um die besten Platzierungen gefahren, diesmal im ersten Durchgang. Dort sicherte sich Max Trommer vom SC Handwerk Plauen vor seinen Vereinskameraden Michael Knoll und Ron Fischer den Olaf-Mönnicke-Gedenkpokal, der an einen früh verstorbenen Segler des Vereins erinnert und stets heiß umkämpft ist.

Platzierungen Optimist: 1. Lucas Greger (SSG Reichenbach), 2. Elias Struve (TSV Oelsnitz), 3. Samantha Pippig (SC Handwerk Plauen). Europe: 1. Tobias Lorenz, 2. Cora Grosch, 3. Joe Hartenstein (alle SC Handwerk Plauen). Finn Dinghy: 1.Max Trommer (SC Handwerk Plauen), 2. Patrick Frind (SSG Mylau), 3. Janet Hartenstein (SC Handwerk Plauen). Ixylon: 1. Joachim Müller/Björn Müller, 2. Matthias Ludwig/Christiane Ludwig, 3. Rico Nieckels/Eric Schneider (alle TSV Oelsnitz). Z-Jolle: 1. Harald Buchholz/Frieder Schramm, 2. Edgar Schönweiß/ Ulrich Bahl, 3. Gunter Schilha/Aribert Gündel (alle TSV Oelsnitz). Flying Dutchman: 1.Karl-Heinz Wolf/Annekatrin Schicker (SSV Einheit Plauen). Olaf-Mönnicke Pokal: 1.Max Trommer, 2. Michael Knoll, 3. Ron Fischer (alle SC Handwerk Plauen).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...