Rasante Aufholjagd wird belohnt

Mit einem Heimsieg sind die Lengenfelder Handballer in die Bezirksligasaison gestartet. Doch lange sah es nicht rosig aus.

Lengenfeld.

Nach einer furiosen Aufholjagd haben die Handballer des VfB Lengenfeld ihr erstes Heimspiel der Bezirksliga-Saison gegen den Zwickauer HC Grubenlampe II 31:9 (9:17) gewonnen. Bereits in der sechsten Minute lagen die Lengenfelder allerdings 1:5 hinten. Auch in der Folge unterliefen dem Gastgeber technische Fehler, klare Chancen blieben zudem ungenutzt, sodass Grubenlampe bis zur 20. Minute schon 11:5 führte. Der VfB wechselte anschließend durch, um neuen Schwung ins Spiel zu bekommen. Allerdings fand man weiterhin keinen Zugriff auf die gut einstudierten Angriffe des Gegners. So ging es mit einem Halbzeitergebnis von 9:17 in die Kabine.

In der zweiten Hälfte spielte der VfB deutlich konzentrierter und kam Tor für Tor heran. Nach einer Zwickauer Auszeit beschloss Lengenfeld, in der Abwehr Beton anzurühren und durch schnell vorgetragene Angriffe die Zwickauer zu überrennen. Diese Taktik fruchtete. In der 50. Minute glich die Heimmannschaft beim 24:24 erstmals aus. Es entwickelte sich ein umkämpftes Spiel auf Augenhöhe.

Fünf Minuten vor Schluss war beim Stand von 27:27 die Stimmung in der Halle kaum zu toppen. Durch eine Zweiminutenstrafe für Grubenlampe spielte Lengenfeld in der Schlussphase in Überzahl und diese nutzte das. Der Endstand von 31:29 war somit völlig verdient.

Lengenfeld: Hoyer, Strauß, Streng (4 Tore/ davon 1 Siebenmeter), Rudolph (1), Wolf, Schramm, Günther (2), Rink (5), C. Fuchs (5), J. Fuchs (8/1), Böttger, Möckel (6), Minnerop

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.