Regen verschont das Cupfinale

153 Sportler sind am Sonntag beim 30. Herbstkammlauf in Klingenthal-Mühlleithen an den Start gegangen. Er war gleichzeitig der letzte Lauf des 24. Sparkassen-Vogtlandcups.

Klingenthal.

Petrus hatte ein Einsehen mit den Aktiven, die beim 30. Herbstkammlauf am Sonntag in Mühlleithen an den Start gegangen sind. Den vorhergesagten Regen gab es erst nach dem Zieleinlauf. Insgesamt hatten sich 153 Sportlerinnen und Sportler, von den Jüngsten bis hin zur Altersklasse M 70, über die verschiedenen Strecken in die Ergebnisliste eingetragen.

Wettkampfleiter Andreas Hille vom VSC Klingenthal zeigt sich zufrieden: "Es hat uns gefreut, dass zum Abschluss der Serie doch noch einmal so viele Teilnehmer dabei gewesen sind." Der Lauf hatte noch einmal einiges an Spannung in sich. Für die Aktiven war es gleichzeitig das Finale beim 24. Sparkassen-Vogtlandcup, der insgesamt sieben Läufe umfasste. Am Ende wurden in Mühlleithen nicht nur die Tagessieger des Wettbewerbs geehrt, sondern auch die der gesamten Cup-Serie.

Den langen Kanten über 15 Kilometer entschied dort Julian Gering vom LAV Reichenbach in 54:21.4 Minuten für sich. Der Plauener sagte: "Für mich ist es ein lockerer Trainingslauf gewesen. Nach den ersten beiden Runden habe ich schon gemerkt, dass es für einen Sieg reicht und habe von daher nicht mehr allzu viel investiert, weil am Freitag die Vogtlandmeisterschaft über 10.000 Meter ansteht."

Gesamtzweiter wurde Matthias Flade vom SC Münchberg, der nach 54:38.5 Minuten das Ziel erreichte. Platz 3 holte sich Thomas Ungethüm vom VfB Lengenfeld (57:44.5 Minuten), der gleichzeitig auch Cup-Sieger in der M 40 wurde: "Es ist überraschend gut gelaufen. Die Kräfte konnte ich mir gut einteilen. Mit dem Ergebnis bin ich rundum zufrieden."

Den Lauf über die zehn Kilometer gewann in der weiblichen Konkurrenz Jana Richter vom LATV Plauen, die nach 41:00.6 Minuten das Ziel erreicht hat. Für sie war es ein Start-Ziel-Sieg: "Es ist eine Premiere, dass ich beim Herbstkammlauf dabei bin. Sonst bin ich immer bei Triathlons gestartet. Die Option beim Bergtriathlon in Rochlitz stand noch, aber ich habe mich für den Lauf entschieden." Jana Richter, die nicht in der Cup-Wertung ist, zeigte sich begeistert: "Es ist eine sehr schöne Strecke, crossig und hügelig und schon sehr anspruchsvoll." Carolin Schmidt vom SV Grünbach wurde mit einer Laufzeit von 41:36.1 Minuten über die zehn Kilometer Zweite: "Es lief gut und ich bin zufrieden, aber am Ende hat es eben nicht ganz gereicht. Die Strecke ist schon schwer durch das crossige Element und die vielen Kurven." In der Cup-Wertung gewann Caroline Schmidt in der Altersklasse W 20. Dritte der Tageswertung war Susan Weigert (Mitte) vom VfB Lengenfeld in 41:57.5 Minuten. In der Cup-Wertung war es in der W 20 Platz 2 für sie. Alle Ergebnisse finden Sie im Internet:

www.klingenthal/vsc


24. Sparkassen-Vogtlandcup 2019 - Die Gesamtsieger

U 10 weiblich: Lilly Bogler (VSC Klingenthal); U 12 weiblich: Laura Jahreis (Laufteam Jahreis); U 14 weiblich: Julia Kiesel (TSG Bau Hammerbrücke); U 16 weiblich: Charlotte Michel (SV Grünbach); U 20 weiblich: Josephine-Joy Glathe (VSC Klingenthal); AK 20 weiblich: Carolin Schmidt (SV Grünbach); AK 40 weiblich: Anja Jakob (BSG Simeto Klingenthal), AK 50 weiblich: Ursula Weigel (LG Thalheim); U 10 männlich: Alfons Richter (SV Schönheide); U 12 männlich: Fritz Ungethüm (VSC Klingenthal);

U 14 männlich: Roman Rudert (Limbacher LV); U 16 männlich: Jonas Albrecht (VSC Klingenthal); U 20 männlich: Cedric Gärtner (ATSV Gebirge-Gelobtland); AK 20 männlich: Marcel Staudacher (Treuener LV); AK 40 männlich: Thomas Ungethüm (VfB Lengenfeld); AK 50 männlich: Erik Martens (Rodewisch); AK 60 männlich: Frank Lorenz (Klingenthal); AK 70 männlich: Wolfgang Mothes (SV Reumtengrün)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...