RFC-Talente bejubeln Hallentitel

Die E-Junioren des Reichenbacher FC haben zur Hallenkreismeisterschaft groß abgeräumt. Neben dem 3:0 im Endspiel gab es zwei Extra-Auszeichnungen für die Jungs.

Plauen.

Mit einem verdienten Erfolg für den Reichenbacher FC ist am Samstag in der Sporthalle Wieprechtstraße in Plauen das sehenswerte Endrundenturnier um den Hallenkreismeistertitel der E-Junioren im Futsal zu Ende gegangen. Die Reichenbacher sicherten sich den Reisebüro-Koczy-Cup durch ein 3:0 im Finale gegen den VfB AuerbachII. Im Spiel um Bronze siegte der VFC Plauen I gegen Wacker Plauen. Auf den Plätzen 5 bis 8 folgten die SpG Großfriesen/Zobes, der-VfB Auerbach I, der VFC Plauen II und die SpG Heinsdorfergrund/Reichenbacher FC II. An den Vorrundenturnieren hatten sich 45 Mannschaften beteiligt.

Der RFC durfte sich in Plauen nicht nur über den Turniersieg freuen, denn er stellte mit Toni Köhler und Luis Löffler zudem auch noch den besten Spieler und den besten Torschützen. Als bester Torwart wurde Piet Lischak vom VfB Auerbach ausgezeichnet. Der Reichenbacher Trainer Mathias Kleinert war happy: "Wir haben auf den Turniersieg hingearbeitet. Doch es war ein hartes Stück Arbeit. Erfolge kommen nicht von selbst. Wir sind froh, dass es zum Meistertitel gereicht hat." Der Auerbacher Trainer Michael Korb sagte "Das Endrundenturnier und auch schon die Zwischenrunden hatten gutes Niveau. Es gab keinen Favoriten. Für unseren jüngeren Jahrgang war am Ende die Luft raus. Reichenbach hat verdient gewonnen."

In der Vorrundengruppe A hatten sich Reichenbach 1 (7 Punkte) und der VFC 1 (6) souverän vor Auerbach 1 (3) und dem VFC II (1) durchgesetzt. In der Gruppe B dominierten Auerbach II (7) und Wacker Plauen (6) über SpG Großfriesen/ Zobes (4) und SpG Heinsdorfergrund/Reichenbach II (0). Im ersten Halbfinale zwischen Reichenbach und Wacker Plauen brachte Noel Blank Wacker 1:0 in Führung. Toni Köhler (2) und Marlon Pippig trafen danach zum 3:1-Sieg für Reichenbach. Im zweiten Halbfinale zwischen Auerbach II und dem VFC I führte Auerbach nach Treffern von Phil Pösiger (2) und Marley Wüstling 3:0, ehe Brooklyn Zschach den Ehrentreffer zum 3:1 erzielte.

Dagegen dominierte der VFC gegen Wacker Plauen im Spiel um Bronze. Nach der Führung für die Wacker durch Lilly Arlt trafen Brooklyn Zschach (2) und Elia Zimmermann zum 3:1-Sieg. Das Endspiel gewann Reichenbach souverän 3:0 gegen Auerbach II. Mit drei Treffern war Toni Köhler der überragende Spieler des neuen Futsal-Kreismeisters. Sein Treffer zum 1:0 mit Dribbling, Heber über den Abwehrspieler und einem unhaltbaren Volleyschuss war allein das Eintrittsgeld wert.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...