Rodewisch entscheidet Vogtlandderby in letzter Sekunde

Mit einem 3:2-Sieg über die SG Jößnitz haben die Fußballerinnen des 1. FC Rodewisch die Führung in der Landesklasse Süd/West ausgebaut, da sich die Verfolger Thum/Herold und Eiche Reichenbrand beim 1:1 die Punkte teilten. Jößnitz hatte in der Anfangsviertelstunde mehr vom Spiel, allein Christiane Gotte vergab drei Großchancen. Doch in der 20. Minute brachte Leonie Kruppa die Gastgeberinnen in Führung. Rodewisch kam nun besser ins Spiel, störte frühzeitig und setzte die SG fortan unter Druck. So gelang Marlen Krage (38.) nach einem Fehler der Jößnitzer Torhüterin Cindy Unglaub folgerichtig die 2:0-Führung. Die zweite Halbzeit bot ein völlig anderes Bild: Jößnitz schnürte die Gastgeberinnen in der eigenen Hälfte ein und erspielte sich Chance um Chance. Nach einem Freistoß spitzelte Sophie Greim (56.) das Leder zum Anschlusstreffer ins Eck. Saskia Neubert legte Christiane Gotte (81.) den Ball perfekt zum verdienten Ausgleich auf. Vom FC war nur noch wenig zu sehen. Bis zur 90. Minute: Da schlug der Rodewischer Angriff noch einmal zu. Joker Nicole Kämpf, die im letzten Drittel der Partie zum Einsatz kam, schob den Ball zum umjubelten Siegtreffer fein. Danach war Schluss. Im Foto: Jessica Kunz (rechts) kann vor der Jößnitzer Torjägerin Christiane Gotte klären, Marie Hagen und Saskia Neubert (von links dahinter) beobachten die Szene. (falg)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...