Rotschau holt sich Stadtmeister-Titel

Die gastgebende Sportgemeinschaft entthront den RFC und sorgt für Feierlaune auch beim Public Viewing im Bierzelt.

Rotschau.

Die SG Rotschau hat am Wochenende zum Sportfest eingeladen. Höhepunkt in sportlicher Hinsicht war das Turnier der 1. Männermannschaften um die Stadtmeisterschaft und den Armin-Stöckel-Pokal zur Erinnerung an den verstorbenen Vereinsaktivisten Armin Stöckel. Den Pokal des Reichenbacher Oberbürgermeisters gewannen in diesem Jahr die Gastgeber der SG Rotschau, die den VSC Mylau/Reichenbach auf den zweiten Platz verwiesen. Titelverteidiger Reichenbacher FC kam auf den dritten Platz, vor der Spielvereinigung Heinsdorfergrund und dem VFC Reichenbach.

"Wir haben ein sportlich faires Turnier erlebt, in dem viele Tore fielen", fasste der frühere Rotschauer Trainer Michael Klose zusammen. Die Stadtmeisterschaft wird im kommenden Jahr in Mylau stattfinden. Das wurde mit dem VSC-Vereinschef Lutz Quellmalz beim Turnier am Samstag vereinbart. Die vorhergehende Auflage hatte der VFC Reichenbach auf dem Sportplatz an der Schönen Aussicht ausgetragen.

Das Sportfest begann am Samstagvormittag mit dem G-Jugend-Turnier. Dabei siegte der VFC Plauen vor Rotschau 1, dem RFC II und dem Reichenbacher FC 1 sowie Rotschau II. Anschließend spielte die zweite Männermannschaft gegen das Firmen-Team der Hoch- und Tiefbau GmbH Reichenbach. "HTR ist einer unserer Sponsoren, deshalb bot sich das Spiel gegen die Firmenmannschaft an", sagte Vereinschef Torsten Natz. Die mit einigen Ex-Spielern auflaufenden Hoch- und Tiefbauer schlugen sich beim 4:7 achtbar.

Am Abend strömten die Rotschauer und ihre Gäste ins Bierzelt, um beim Public Viewing den Sieg der deutschen Mannschaft über Schweden zu bejubeln. Anschließend folgte der lange vorbereitete und mit Spannung erwartete Auftritt des legendären Rotschauer Burgtheaters. Die Rotschauer Playback-Show sorgte für viel Spaß. "Nach dem Sieg von Deutschland über Schweden war das Bierzelt sehr gut besucht, und die Stimmung konnte daher bei der Playback-Show des Rotschauer Burgtheaters nicht besser sein", sagte Michael Klose.

Den Sonntagsreigen auf dem Fußballplatz eröffneten dann die Alten Herren mit einem kleinen Turnier, das die Gastgeber dank des besseren Torverhältnisses gegen den VFC Reichenbach und die Spielgemeinschaft Neumark/Reuth für sich entschieden. Das Spiel der A-Jugend gegen den VFC Plauen wurde durch Plauen kurzfristig abgesagt. Daher sprang eine Männermannschaft der SG Rotschau ein.

Die Besucher ließen sich in ihrer Feierlaune auch vom für den Sommeranfang gewöhnungsbedürftigen Wetter nicht stören. "Man muss schon dankbar sein, dass wir das Zelt bei Sonnenschein aufbauen und vielleicht wieder abbauen dürfen", sagte der Vereinschef angesichts des nasskalten Wetters.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...