Schlechteste Halbzeit der Saison wird bestraft

Fußball-Landesklasse: Merkur Oelsnitz verliert in Oberlungwitz 0:2 (0:2)

Oelsnitz.

Der SV Merkur Oelsnitz hat in der Fußball-Landesklasse nach der wohl schlechtesten ersten Halbzeit mit nicht einer einzigen Torchance auf dem kleinen Kunstrasenplatz beim Aufsteiger in Oberlungwitz 0:2 verloren. Bei böigem Wind war in erster Linie aggressives Zweikampfverhalten gefragt, und da hatte der Gastgeber klare Vorteile. Bei beiden Toren, einem satten Volleyschuss von der Strafraumgrenze und aus dem Gewühl heraus aus Nahdistanz war Merkur-Keeper Frank Paetz chancenlos. Dass Torjäger Marcel Schuch nach einer guten halben Stunde ohne gegnerische Einwirkung mit einer Muskelverletzung vom Platz humpelte, passte noch ins Bild.

"Null Körpersprache", wetterte Co-Trainer Manuel Wunderlich beim Gang in die Kabine. Die zweite Hälfte konnte nur besser werden und wurde es auch. Oelsnitz war jetzt um den Anschlusstreffer bemüht, doch André Zenner setzte erst einen Flachschuss und danach freistehend einen Kopfball neben den Pfosten. Robert Hofmann fand zweimal im Oberlungwitzer Torhüter seinen Meister.

Gegen Ende der Partie kam der Gastgeber wieder zu Möglichkeiten. Paetz im Tor und dem Unvermögen der Stürmer war es zu verdanken, dass keine weiteren Tore fielen. Merkur-Trainer Jens Starke, der die mangelnde Einstellung als Grund für die Niederlage ausmachte, richtete trotzdem einige positive Worte an die Mannschaft: "Das Beste heute ist noch das Ergebnis. Wir hätten noch zwei Stunden spielen können ohne Torerfolg. Dennoch können wir, die Rückrunde der vergangenen Saison inbegriffen, auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Bei etwas mehr Disziplin wären einige Punkte mehr möglich gewesen, und wir könnten auf den dritten Platz schielen."

Merkur geht auf Platz 5 liegend mit 24 Punkten in die Winterpause und hat damit die doppelte Anzahl an Punkten geholt als vor einem Jahr.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...