Tabellenführung nur Momentaufnahme

Reichenbach.

Der Reichenbacher FC darf mit seinem starken Saisonstart in der Fußball-Landesklasse mit zweier Siegen zufrieden sein. Die Tabellenführung ist für Trainer Carlo Kästner aber nicht mehr als eine Momentaufnahme. "Wir sind demütig. Wir wissen, dass wir alles abrufen müssen, um zu bestehen. Das haben wir bisher gemacht." Als ehemaliger Verteidiger legt der Coach seit seinem Amtseintritt im Herbst sein Hauptaugenmerk auf eine sattelfeste Hintermannschaft. Im Heimspiel am Sonntag, 15 Uhr gegen den ESV Lok Zwickau will der RFC natürlich in der Erfolgsspur bleiben. Klappt es mit dem dritten Sieg, wäre das ein Novum. Drei Siege am Stück schaffte die Mannschaft am Saisonanfang noch nie. Gegen die Zwickauer steht seit dem Wiederaufstieg 2013 ein Dreier auf eigenem Rasen noch aus. Lok befindet sich im Umbruch. Zahlreiche Spieler stießen aus dem Nachwuchs ins Team. "Ich weiß um die Qualitäten der Zwickauer. Die Partie werden Kleinigkeiten entscheiden", ist sich Kästner sicher. Nach seiner Gelb-Rot-Sperre kehrt Lange in den Kader zurück. Axel Kühn steht nach seiner Sprunggelenksverletzung wieder im Training. (omh)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.