Tischtennis-Duell der Lokalrivalen geht erneut an Blau-Weiß

In der 1. Tischtennis-Bezirksliga hat Blau-Weiß Reichenbach am Samstag das Heimspiel gegen den VfB Lengenfeld 9:6 für sich entschieden. Damit gab es im Derby wie schon in der Hinrunde (9:7 für Reichenbach) einen knappen Spielausgang. Danach sah es nach den Doppeln und der ersten Einzelrunde gar nicht aus, denn da stand es überraschend 7:2 für die Neuberinstädter! Sie gaben lediglich das Spitzendoppel von Wolfram/Schubert gegen Dietel/Pippig 2:3 ab. Pippig war dann auch 3:1 gegen Hölzel erfolgreich. Die restlichen fünf Einzel gingen an den Gastgeber, davon zwei im fünften Satz. Doch auch als Blau- Weiß-Youngster Karl Zimmermann (im Foto beim Aufschlag gegen Philipp Dietel) sein zweites Einzel gewann und auf 8:2 erhöhte, gab der Gast nicht auf. Vielmehr setzte Lengenfeld zu einer Aufholjagd an und gewann vier der restlichen fünf Einzel klar mit jeweils 3:0. Beim 8:6 war das Spiel plötzlich wieder offen, ehe Schubert mit einem Fünf-Satz-Sieg gegen Wolf alles klar machte. Die eifrigsten Punktesammler bei Reichenbach waren der unbesiegte Zimmermann (2,5), Schubert (2), Pilz und Hätzsch (je 1,5). Im Lengenfelder Teams waren es der ebenfalls ungeschlagene Pippig (2,5) sowie Dietel (1,5). (pol)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...