Trotz Niederlage kann VSV aufatmen

Oelsnitz.

Volleyball-Regionalligist VSV Oelsnitz hat sein Auswärtsspiel beim GSVE Delitzsch III am Samstag 0:3 (20:25, 22:25, 20:25) verloren. Schon das Hinspiel in Oelsnitz war gegen die Nordsachsen nach engen Sätzen 0:3 verloren gegangen. Trotz der Niederlage hat der VSV den Klassenerhalt jedoch in der Tasche, da der SV Bad Düben neben den Neuseenland-Volleys Markkleeberg als zweiter Absteiger bereits feststeht. In den letzten beiden Partien hat Oelsnitz Heimrecht. Gegner sind am Samstag, 19 Uhr der Tabellenzweiter Dresdner SSV und am 21. März Markkleeberg. (pj)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.