VfB-Jungs halten mit großen Namen mit

Beim hochkarätig besetzten Vogtland-Hallen-Masters in der Schloss Arena hat Auerbach nicht nur als Ausrichter überzeugt. Auch die Resultate konnten sich sehen lassen.

Auerbach.

Die Nachwuchsfußballer des VfB Auerbach haben bei der zweiten Auflage der Vogtland-Hallen-Masters mit einem dritten Platz beim Turnier der Altersklasse U 11 die angestrebte Überraschung geschafft. Die Kicker aus Auerbach ließen trotz einiger Ausfälle aufgrund der parallel ausgetragenen Hallenkreismeisterschaft unter anderem die Teams von RB Leipzig, Lok Leipzig und vom Halleschen FC hinter sich. Auch die U 10 des VfB Auerbach spielte mit Platz 4 eine herausragende Rolle. Die Kicker der D-Jugend belegten in einem sehr starken Teilnehmerfeld die Plätze 5 beziehungsweise 6.

"Wir sind stolz auf die Leistungen unserer Mannschaften", sagte Jörg Möckel, der Auerbacher U-11-Trainer und Initiator des Hallenspektakels. "Wir haben gezeigt, dass wir mit den Nachwuchsleistungszentren von Vereinen der 1. bis 3. Liga punktuell mithalten können. Das zeigt auch, dass sich der VfB Auerbach zu einem der führenden Nachwuchsvereine der Region entwickelt hat. Darauf können wir stolz sein", so Möckel.

Nachdem am Sonntag zum Abschluss im Turnier der U 13 sowohl im Endspiel als auch im kleinen Finale die Entscheidung im Neunmeterschießen gefallen war, äußerte sich auch Turnierleiter Henning Plifke zufrieden. "Nach dem überaus positiven Feedback der teilnehmenden Mannschaften und der Gäste über die Organisation und die tollen Bedingungen in der Schloss Arena planen wir schon die dritte Auflage der Vogtland-Hallen-Masters im Dezember 2019", sagte er. Insgesamt hatten mehr als 500 Besucher neben den knapp 320 Aktiven und deren Trainern und Betreuern die insgesamt vier Turniere an diesem Wochenende verfolgt.

"Die Organisation funktionierte ohne Komplikationen", schreibt der VfB in einer Pressemitteilung, in der er sich zugleich bei allen Helfern, Sponsoren und Förderern bedankt. Bei Turnierleiter Henning Plifke geht der Blick schon nach vorn: "Wir hoffen, auch im kommenden Jahr ein attraktives Teilnehmerfeld zusammenstellen zu können. Wir hätten uns jedoch gewünscht, dass noch mehr Auerbacher Fußballfans aufgrund des ausgefallenen Regionalligaspiels die Gelegenheit wahrgenommen hätten, hochklassigen Nachwuchsfußball anzusehen." (fp)


Die Turnier-Endstände in allen vier Altersklassen

U 10: 1. Chemnitzer FC, 2. FSV Zwickau, 3. Füchse Berlin, 4. VfB Auerbach, 5. Lok Leipzig, 6. Reichenbacher FC, 7. VFC Plauen, 8. FC Grimma.

U 11: 1. FSV Zwickau, 2. Fortuna Chemnitz, 3. VfB Auerbach, 4. Hertha 06 Berlin, 5. RB Leipzig, 6. FC Grimma, 7. Lok Leipzig, 8. Hallescher FC.

U 12: 1. Fortuna Chemnitz, 2. VfL Halle, 3. Hallescher FC, 4. Carl Zeiss Jena, 5. BFC Dynamo, 6. VfB Auerbach, 7.Lok Leipzig, 8. ZFC Meuselwitz.

U 13: 1. RB Leipzig, 2. JFC Gera, 3.Bayern Hof, 4. VFC Plauen, 5. VfB Auerbach, 6. FSV Zwickau, 7. Carl Zeiss Jena, 8. Fortuna Chemnitz.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...