Vogtländer treffen in der Oberlausitz ins Schwarze

Sechs Sportler des Plauener Bogenschützenvereins haben am Wochenende bei den Landesmeisterschaften vier Titel geholt. Nun wird sich auf die Deutsche Meisterschaft vorbereitet.

Plauen.

Vier Landesmeistertitel brachten die Sportler des Bogenschützenvereins Plauen am Wochenende von den sächsischen Meisterschaften beim SSV Bischheim-Häslich mit Heim. Neben Bogensportlern aus ganz Sachsen waren auch Starter aus anderen Bundesländern angetreten. Der BSV Plauen fuhr mit sechs Schützen in die Oberlausitz. Das Meisterschaftswochenende in der Disziplin 3D wurde für sie mit vier Meistertiteln, einmal Bronze und einem fünften Platz zu einem vollen Erfolg.

Bei widrigen Wetterbedingungen mit Dauerregen und Schneeschauern ging es für die vogtländischen Bogensportler am Samstag in die Waldrunde. Dabei hatte jeder Schütze in einem gestellten Parcours im Gelände zum Anlegen auf 28 Nachbildungen verschiedener Tiere, die auf unbekannten Entfernungen standen, je drei Pfeile zur Verfügung. Die Plauener Bogenschützen schufen da bereits sehr gute Voraussetzungen für gute Ergebnisse. So setzten Mario Gloeden mit 401 Ringen und Saskia Höhn mit 333 Ringen mit persönlichen Bestleistungen ein Achtungszeichen gegenüber der Konkurrenz.

Ebenfalls einen sehr guten ersten Tag erreichte Benjamin Sandig mit seinem traditionellen Jagdbogen. Er erzielte 353 Ringe. Weiter waren mit dem Recurvebogen Nico Schirmer und Sven Teßmer am Start. Beide schafften nach dem ersten Tag 318 Ringe. Die jüngste Plauener Starterin Miriam Teßmer hatte mit dem Recurvebogen einen guten Start mit 218 Ringen.

Am Sonntag folgte bei besserem Wetter die Jagdrunde. Dabei stand jedem Schützen pro Ziel nur ein Pfeil zur Verfügung. So gewannen bei den Männern Benjamin Sandig mit dem Jagdbogen mit 618 Ringen, in der Klasse U 20 der Frauen mit dem Recurvebogen Saskia Höhn mit 526 Ringen und in der Klasse U 14 der Mädchen mit dem Recurvebogen Miriam Teßmer mit 358 Ringen die sächsischen Meistertitel. In der Klasse Ü 45 der Männer mit dem Compoundbogen gewann Mario Gloeden mit 752 Ringen den Landesmeistertitel.

Nico Schirmer belegte nach beiden Tagen mit dem Recurvebogen bei den Männern mit 511 Ringen den dritten Platz und nahm die Bronzemedaille in Empfang. Das sehr gute Ergebnis der Plauener rundete Sven Teßmer mit einem fünften Platz in der Klasse Ü45 männlich Recurvebogen ab.

Nun gilt es für die Plauener, die persönlichen Leistungen in der Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften 3D weiter auszubauen, die im August im niedersächsischen Braunlage/Hohegeiß ausgetragen werden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...