Vogtländisches Duo triumphiert nach elf Jahren Pause erneut

An ihre Kapazitätsgrenze sind die Organisatoren des Grünheider Beachvolleyball-Cups gestoßen. Auf die Sieger wartete ein besonderer Preis.

Grünheide.

Auf zwei Spielfeldern ist am Wochenende im Waldpark Grünheide der 24. Beach-Cup ausgetragen worden, das erste Turnier der 8. Vogtland-Beach-Cup-Serie. Insgesamt waren 44 Mannschaften am Start: zwölf Mixed-Teams und elf Teams in der männlichen U18 am Samstag sowie elf und zehn Frauen-Teams am Sonntag. Mitorganisator Jonas Lange vom VSV Fortuna Göltzschtal zeigte sich zufrieden: "Der Zuspruch ist sehr groß. Wir haben mehr Anfragen als Startplätze. Um das Turnier zu erweitern, bräuchten wir einen dritten Platz."

Die Teilnehmer kommen nicht nur aus dem Vogtland. Der Radius spannt sich über das Erzgebirge und Zwickau bis nach Leipzig und Dresden. Damit erreichte das Turnier auch ein sportlich hohes Niveau. "Bei den Männern waren elf Teilnehmer dabei, die das Turnier schon einmal gewonnen haben", führte Jonas Lange als Beispiel an. Dazu zählten auch Christian Schneider und Sascha Singer vom VSV Eintracht Reichenbach und VSV Oelsnitz, die das Turnier zum fünften Mal für sich entscheiden konnten. Das Bemerkenswerte daran: Ihr bisher letzter Sieg liegt elf Jahre zurück. "Die Jungs sind halt immer noch gut dabei", sagte Jonas Lange.

"Ich war einige Zeit beruflich bedingt im Schwarzwald und bin erst seit einem Jahr wieder im Vogtland", erzählte Schneider. Mit Sascha Singer hat er bereits im vergangenen Jahr einen Anlauf gewagt, jetzt hat es geklappt mit dem Sieg. Beim Turnier herrsche ein entspanntes Klima, die Organisation sei super, lobt Singer. Im Finale setzten sich die Beiden gegen Falko Ahnert und Eric Schannwell vom VSV Jena beziehungsweise VSV Oelsnitz durch. Bronze ging an Wenzel Günter und Tim Liebschner vom VSV Eintracht Reichenbach.

Bei den Frauen triumphierten die Vorjahressiegerinnen Franziska Schubert und Claudia Kröber vom SSV Fortschritt Lichtenstein erneut. Schubert sagte: "Es ist ein wirklich schönes Turnier und eine super Organisation. Es macht Spaß, hier zu spielen." Platz 2 sicherten sich zwei Sportlerinnen von der TSG Markkleeberg: Lydia Fischer, die ursprünglich aus Lengenfeld stammt, und die ehemalige Reichenbacherin Michele Werner. Bronze ging an Elisabeth Gruhle, die für keinen Verein spielte, und Katina Krell vom SV 04 Oberlosa.

Bei der männlichen Jugend U 18 setzten sich Richard Keetman und Philipp Huster von den LE Volleys aus Leipzig am Samstag im Finale gegen Jonas Krug und Ben Becher vom VSV Oelsnitz durch. Rang 3 erkämpften Hannes Kripp und Anthony Brauner vom VSV Eintracht Reichenbach.

Bei den Mixed-Teams ging der Sieg an den Beachvolleyball-Club Riesa/VC Zschopau mit Maria Zscherper und Rico Knöbel. Platz 2 belegten Anna-Katrin Dietz und Nils Brunzel, ein Duo aus Limbach-Oberfrohna und Leipzig. Rang 3 ging an Benjamin Kratkey und Maria Grundei vom Beachvolleyball-Club Riesa/ SV TuR Dresden. Als Überraschung gab es beim Beach-Cup als Siegertrophäe ein Glas Grünheider Sand.

8. Vogtland-Beach-Cup 5. bis 7. Juli: Bad-Brambacher-Beach-Cup Adorf. 20. und 21. Juli: Beach-Cup im Freibad Elstergarten Oelsnitz. 3. und 4. August: Reichenbacher Beach-Cup im Freibad Oberreichenbach.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...