Volleyball-Cup mit starker Besetzung

14 Mannschaften schlagen beim Saisoneröffnungsturnier des VSV Eintracht Reichenbach auf. Das erste Sachsenligaspiel folgt erst im Oktober.

Reichenbach.

Namhafte Gegnerschaft hat sich die Volleyballer des VSV Eintracht Reichenbach für ihr Saisoneröffnungsturnier eingeladen, das am Samstag, 9 Uhr in der Sporthalle an der Cunsdorfer Straße beginnt. Zu ihrem 29. Volleyball-Cup erwartet die Eintracht, die selbst mit vier Teams antreten wird, den GSVE Delitzsch, dessen erste Mannschaft in der 2. Bundesliga spielt, den VC Zschopau, dessen beste Männer in der 3. Liga aktiv sind, den SV Reudnitz und den SV Chemnitz-Harthau, künftige Punktspielkonkurrenten der Reichenbacher in der Sachsenliga, den VC Gera aus der Thüringenliga, den PSV Leipzig sowie die Volleys Zwickau aus der Bezirksklasse. Aus dem Vogtland komplettieren der VSV Fortuna Göltzschtal und die WSG Oberreichenbach aus der Bezirksliga sowie der Hainberger SV aus Greiz das Feld.

Gespielt wird in zwei Leistungsklassen, zunächst in einer Vorrunde. Anschließend folgen Platzierungsspiele. Es wartet also ein Mammutprogramm. Mario Walden, Trainer der Reichenbacher Männer und Mitorganisator, rechnet damit, dass erst am frühen Abend die Turniersieger feststehen. Er freut sich, dass bis zu 50 Zuschauer zugelassen sind.

Eigentlich hätte am Samstag für Waldens Mannschaft in Markkleeberg das erste Saisonspiel in der Sachsenliga angestanden. Wegen fehlender Spieler und der kurzen Vorbereitungszeit einigten sich beide jedoch, die Partie auf den 5. Dezember zu verlegen. Somit erlebt der Aufsteiger aus dem Vogtland sein Debüt in der Liga am 4. Oktober zu Hause gegen Motor Mickten. (pj)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.