Waldkirchen spielt um den Aufstieg

Faustball: Männer wollen gute Ausgangslage nutzen

Waldkirchen.

Die Faustballer der SG Waldkirchen sind noch vier Spiele vom angestrebten Aufstieg in die Oberliga entfernt. Den wollen die Vogtländer am Sonntag ab 10 Uhr im Dresdner Ostragehege perfekt machen. Dort trifft die erste Waldkirchener Garnitur, die punktgleich mit dem SC DHfK Leipzig aktuell auf Platz 2 liegt am letzten Spieltag in einer Doppelrunde auf den gastgebenden ESV Dresden und den BSV Waltersdorf. Beide Gegner haben als Tabellensiebenter und -achter in dieser Saison bislang keine Bäume ausgerissen. "Die Chancen stehen gut und die Jungs haben es selbst in der Hand", sagt der Waldkirchener Vereinsvorsitzende Rigo Völkel. Denn zum einen steigen der Erste und der Zweite der Landesliga auf. Und zum anderen stehen sich mit Leipzig und Gersdorf der Spitzenreiter und der Tabellendritte am Sonntag noch im direkten Duell gegenüber. Im besten Fall winkt Waldkirchen also sogar der Staffelsieg.

Die ebenfalls in der Landesliga spielende zweite Mannschaft der SG Waldkirchen geht als guter Fünfter ins Saisonfinale. Sie wird am Sonntag in Langebrück versuchen, gegen den Gastgeber und gegen den SV Walddorf das bislang ausgeglichene Punktekonto weiter aufzubessern. Unterdessen schließen die Waldkirchener Frauen ihre Landesliga-Saison am Sonntag, 10 Uhr mit einem Heimspieltag ab. Dabei kommen alle sieben Mannschaften der Staffel im Vogtland zusammen. Für Waldkirchen wird es in den Spielen gegen Walddorf und Görlitz in erster Linie darum gehen, den guten Mittelfeldplatz ins Ziel zu bringen. (tyg)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...