Wasserflöhe sind die Besten Sachsens

Die U 10 aus Auerbach und Netzschkau holte den inoffiziellen Landesmeistertitel. Zum Abschluss ließ sie es krachen.

Auerbach.

Die jüngsten Wasserballer der Spielgemeinschaft Fortuna Auerbach/Nema Netzschkau haben den zum sechsten Mal ausgespielten Wasserfloh-Polo-Cup der Altersklasse U 10 gewonnen.

Beim Turnier der inoffiziellen Landesmeisterschaft Sachsen am Sonntag in Leipzig fuhr die Mannschaft aus dem Göltzschtal einen überzeugenden 17:9-Sieg gegen den Tabellenletzten SC Chemnitz ein. Dadurch stehen die Vogtländer am Ende des Turniers ungeschlagen mit vier gewonnenen Spielen an der Tabellenspitze. Bereits im Februar hatten die Mädchen und Jungen drei Siege eingefahren.

Die von Holm Scheibchen betreuten Wasserballtalente verließen sich dabei auf ihre Stärken. Eine sattelfeste Defensive mit Torhüter Vincent Jahn und Verteidiger Hannes Hagendorf sowie eine treffsichere Offensive mit Tamilo Singer waren die Garanten des Erfolgs. Auf Platz 2 kamen die Gastgeber des SC DHfK Leipzig. Bronze ging an die die Westsachsen des SV Zwickau.

Dem Team der Spielgemeinschaft Auerbach/Netzschkau gehörten an: Vincent Jahn, Benno Bunzel, Pia Möller, Hannes Hagendorf, Tamilo Singer, Leonie Blei, Emily Seidel, Maximilian Seidel, Paul Raupach, Pascal Winkler, Mika Schumann, Lavinia Frömmer und Paul Friedel. Cheftrainer ist Holm Scheibchen, als weitere Übungsleiter fungierten Laura Giesel, Lennox Volkmer und Ulrich Mikulcak.

Endstand: 1. SG Wasserball Auerbach/ Netzschkau 8:0 Punkte/51:29 Tore, 2. SC DHfK Leipzig 6:2/65:32, 3. SV Zwickau 3:5/44:45, 4. SVV Plauen 3:5/30:412, 5. SC Chemnitz 0:8/34:75.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.