Zweimal Silber im Mehrkampf

Leichtathletik: Erfolge für LAV Reichenbach

Chemnitz/Reichenbach.

Svenja Budach und Lukas Tomas Bickovs vom LAV Reichenbach haben bei den Regionalmeisterschaften des Leichtathletik-Nachwuchses im Mehrkampf in Chemnitz die Silbermedaille gewonnen. Mit 1211 Punkten im Dreikampf der Altersklasse W 10 fehlten Svenja nur sechs Zähler bis zur Goldmedaille, die sie nach dem 50-m-Sprint und dem Weitsprung nahezu sicher hatte. Durch einen fatalen Fehler beim 800-m-Lauf, als sie sich eine Runde zu zeitig im Ziel wähnte, büßte sie wertvolle Sekunden ein, die ihr den Titel kosteten. Trotz des Missgeschicks lief die junge Reichenbacherin die vier Hallenrunden in einer neuer Bestzeit von 2:49,86 min. Ihr drei Jahre älterer Vereinskamerad hatte einen Fünfkampf zu absolvieren, den er mit 2213 Punkten auf Platz 2 beendete. Nach langer Verletzungspause zeigte sich Lukas wieder gut in Form. Über 60 m Hürden sprintete er mit 9,99 s die schnellste Zeit der gesamten Konkurrenz, die ebenso persönliche Bestzeit darstellte wie über die 60 m ohne Hindernisse (8,32 s).

In den teilweise mit bis zu 40 Aktiven besetzten Altersklassen schlugen sich auch die anderen Sportler des LAV Reichenbach achtbar. Mia Rahnfeld wurde im Dreikampf der W 11 Vierte (1241 Punkte). Platz 10 ging an Alina Hartnuß (1166). Im Fünfkampf der W 13 kam Lilly Köhler mit 2063 Zählern auf einen guten siebenten Rang. Hanna Jakesch und Anne Meyer, die wie Svenja Budach der Altersklasse 10 angehören, belegten die Plätze 15 und 31. (usö)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...