Eispiraten gelingt ein Transfercoup

Der Eishockey-Zweitligist aus Crimmitschau hat Tomáš Kubalík verpflichtet. Mit welchen Argumenten wurde er überzeugt?

Crimmitschau.

Der Eishockey-Zweitligist Eispiraten Crimmitschau holt einen Stürmer, der schon in der National Hockey League (NHL) auf dem Eis stand, in das Kunsteisstadion im Sahnpark: Tomáš Kubalík streift sich in der neuen Saison das Eispiraten-Trikot über.

Der Vertrag des 28-jährigen Tschechen läuft bis Frühjahr 2019 und enthält keine Ausstiegsklausel. Das teilte Eispiraten-Geschäftsführer Jörg Buschmann mit.

Zwischen 2010 und 2013 war Tomáš Kubalík in Nordamerika aktiv. In dieser Zeit kam der Rechtsschütze zwölfmal in der NHL für die Columbus Blue Jackets zum Einsatz (ein Tor, drei Vorlagen). Dazu spielte er 190-mal (49 Tore, 50 Vorlagen) in der American Hockey League (AHL). Nach dem Nordamerika-Aufenthalt stürmte der Angreifer für tschechische, finnische und slowakische Teams. In der Saison 2015/16 sammelte Tomáš Kubalík erste Deutschland-Erfahrungen beim ERC Ingolstadt, für den er in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) in 49 Partien auflief (14 Tore, 13 Vorlagen).

Wie begeistert man einen Spieler mit dieser Vita für einen Zweitligisten? "Wir haben in den letzten Wochen gute Gespräche mit Tomáš Kubalik geführt und ihn überzeugt, dass wir ein starkes Team zusammenstellen können", sagt Buschmann. Er macht deutlich, dass der Sprung für Spieler aus Tschechien in die nordamerikanisch geprägte DEL schwierig sei. "Deshalb wählen sie die DEL 2 als Sprungbrett. Tomas Kubalík weiß, dass sich in den letzten Jahren etliche Leute in Crimmitschau für höhere Aufgaben empfohlen haben", sagt Buschmann.

Bei den Westsachsen wird Tomáš Kubalik das Trikot mit der Nummer 18 tragen. Der 1,87 Meter große Neuzugang bringt 96 Kilogramm auf die Waage. Etwas ärgerlich für die Verantwortlichen: In verschiedenen Internet-Foren war an den vergangenen Tagen bereits von der bevorstehenden Verpflichtung von Kubalík zu lesen. Bisher ist unklar, wo die undichte Stelle ist.

In den letzten Jahren haben die Crimmitschauer mit Spielern, die bereits auf NHL-Einsätze zurückblicken können, nicht nur gute Erfahrungen gemacht. Robert Bartek und Ivan Ciernik konnten die Erwartungen nicht erfüllen. Jörg Buschmann will allerdings keinen Vergleich zulassen: "Die beiden Spieler waren weitaus älter. Tomáš Kubalík befindet sich dagegen mit 28 Jahren im besten Eishockey-Alter und will sich für höhere Aufgaben empfehlen."

Zudem wurde am Freitagabend die Verpflichtung von Verteidiger Adam Poldruhak vermeldet. Der 21-Jährige hat zuletzt in der zweiten slowakischen Liga gespielt. Er besetzt keine Ausländerstelle und gilt als Perspektivspieler.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...