Moritz Ziesler triumphiert in Hamburg

Trampolinturnen: Sieg beim Deutschland-Cup

Hamburg.

Prima in Szene gesetzt haben sich die Trampolinturner des ESV Lok Zwickau am Wochenende in Hamburg, dem Austragungsort der deutschen Einzelmeisterschaften der Elite und des Deutschland-Cups. Beim nationalen Pokalwettbewerb am Sonntag traten zwei Turner vom ESV Lok an: Moritz Ziesler (Foto) in der Altersklasse 17/18 und Tony Schmidtke, der Vorjahressieger beim Deutschen Turnfest in Berlin, in der AK 15/16. Der Vorkampf, bestehend aus Pflicht und Kür, lief für beide Sachsen hervorragend. Tony Schmidtke erturnte sich in der Sporthalle des Margaretha-Rothe-Gymnasiums Hamburg-Barmbek 86,250 Punkte und lag mit sechs Zählern Vorsprung auf Platz eins. Er startete mit viel Selbstvertrauen ins Finale, turnte die ersten Sprünge super, berührte dann aber beim Doppelsalto vorwärts mit Schraube mit der Hand die Abdeckung des Geräts und musste abbrechen - das bedeutete am Ende Rang drei hinter Niklas Münster (Bramfelder SV 1945) und Tim-Daniel Olschewsky (TV 1888 Büttelborn). Auch Teamkollege Moritz Ziesler ging mit 83,245 Punkten als Erster seiner Altersklasse ins Finale. Die Höhe der Übung, der Schwierigkeitsgrad und die Ausführung bescherten ihm 46,840 Punkte. Mit dieser neuen persönlichen Bestleistung verwies der strahlende Sieger Thilo Schramm von VfL Hameln (41,125) auf Platz 2. Der Deutschland-Cup ist der höchste Wettkampf auf Bundesebene, an dem Athleten teilnehmen können, die sich nicht für die deutschen Meisterschaften qualifizieren konnten. (chi/tc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...