Toni Pampel wird Zweiter in Penig

Horice/Penig.

Nach seinen erfolgreichen Nordirland-Starts hat Chris Meyer aus Reinsdorf das spektakuläre Motorradstraßenrennen im tschechischen Horice bestritten. Diesmal startete er mit einer Honda RS-125 in der Achtelliter-Zweitaktklasse. Vom 7. Startplatz aus konnte er im Rennen zwei Positionen gutmachen und sah als Fünfter die Zielflagge. Sohn Einar Meyer trat für das Hard-Enduro-Team (HET) Reinsdorf beim 24-Stunden-Enduro in Penig an. Beim Zieleinlauf in der Wernsdorfer Sandgrube hatte er mit seiner Husaberg 75 Runden absolviert und damit den Bronzerang erkämpft. HET-Teamchef Toni Pampel, der eine KTM einsetzte, schaffte 79 Runden und konnte nach 24:09 Stunden als Zweiter aufs Podium klettern. Kevin Schürer aus Wildenfels wurde Achter. Tom Titz rundete die HET-Bilanz als 13. der Soloklasse ab. (sfrl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...