Zwickauer empfangen Gladbach

Fußball: FSV hofft gegen Erstligisten auf 7000 Fans

Zwickau.

Unter dem Motto "Alles für Zwickau" bestreiten die Drittliga-Fußballer des FSV Zwickau am kommenden Donnerstag ein Benefizspiel gegen den aktuellen Bundesligavierten Borussia Mönchengladbach. "Das ist ein absolutes Highlight für uns als Spieler und für die Fans. Wir freuen uns auf die Borussen, die sich auf Champions-League-Kurs befinden und hoffen auf ein gut gefülltes Stadion", sagt FSV-Spieler René Lange. Anstoß im "Schwanennest" ist 18:30 Uhr. Wie FSV-Pressesprecher Daniel Sacher informierte, seien bisher über 4000 Eintrittskarten verkauft: "Wir hoffen, dass sich noch viele Leute für einen Besuch im Stadion entscheiden. Eine Mannschaft vom Kaliber Borussia Mönchengladbach bekommt man in Zwickau nicht alle Tage zu sehen. Unser Ziel sind mindestens 7000 Zuschauer."

Wie Max Eberl, Sportdirektor der Borussia verlauten ließ, werde der Bundesligist mit der bestmöglichen Mannschaft nach Zwickau kommen. "Wir müssen einige Spieler zu Länderspielen abstellen. Da müssen wir die Berufungen abwarten. Trotzdem ist ein starker Kader vorhanden, der das Spiel als willkommene Abwechslung nimmt, um in der Bundesligapause im Spielrhythmus zu bleiben", so Eberl.

Unabhängig davon, wie sich der FSV in dem Spiel präsentieren wird, werden die Zwickauer Anhänger am Donnerstag zweimal hinschauen müssen, um ihre Mannschaft zu erkennen. Denn das Team von Trainer Joe Enochs wird in extra angefertigten Trikots auflaufen. Dafür macht sogar der Hauptsponsor des Vereins auf der Brust der Kicker für eine andere Firma Platz, um weitere Einnahmen zu ermöglichen. Zudem soll ein kompletter Trikotsatz im Nachgang der Partie gegen den Erstligisten für einen wohltätigen Zweck versteigert werden.

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...