Niederlagenserie beendet: Eispiraten feiern Heimsieg gegen Löwen Frankfurt

Crimmitschau.

Die Eispiraten Crimmitschau können noch gewinnen. Nach neun Niederlagen am Stück siegten die Westsachsen am Sonntagabend gegen die Löwen Frankfurt daheim verdient mit 5:2 (2:1, 1:1, 2:0).

Die Hausherren konnten in der 14. Minute binnen 13 Sekunden eine frühe Frankfurter Führung (5.) drehen. Alexander Wideman und Kapitän Adrian Grygiel trafen. Nach dem 2:2-Ausgleich (24.), brachte Austin Fyten seine Mannschaft in der 32. Minute auf die Siegerstraße. Patrick Pohl erhöhte zu Beginn des letzten Drittels auf 4:2 (44.) und Ty Wishart setzte sieben Sekunden vor der Sirene mit einem Schuss ins bereits verlassene Frankfurter Tor den Schlusspunkt.

"Meine Mannschaft hat mit viel Herz gespielt und sich den Erfolg verdient", meinte Eispiraten-Trainer Daniel Naud, der besonders die Leistung von Schlussmann Michael Bitzer lobte. Der Deutsch-Amerikaner hatte besonders in der Schlussphase den Crimmitschauer Erfolg festgehalten. In der Tabelle stehen die Eispiraten allerdings weiter an letzter Stelle. (tmp)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...