Regionalliga: Gericht kippt Beschluss zum VFC Plauen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Fußball: Spiele sollen doch gewertet werden - Kein Kommentar vom NOFV


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    27.02.2015

    Ich denke der VFC Plauen wird sich mit diesem Vorgehen sehr viele Freunde in der Fußball-Landschaft machen! Besonders wenn man in Zukunft Lizenzunterlagen einreichen muß o.ä. Außerdem hat Herr Siemon bewiesen, dass Regionalligavereine eben keine dem FußballSPORT verpflichteten Einrichtungen sind sondern schlicht und einfach Wirtschaftsunternehmen. Es wäre sehr schön, wenn z.B. die Firma 1.FC Magdeburg gegen diese Entscheidung, wenn sie denn Bestand hat, vor die nächsthöhere Instanz zieht, und wenn das nicht erfolgreich ist, vor die nächsthöhere usw. Dann könnte die Regionalliga-Saison 2014/2015 irgendwann 2023 beendet sein. Das wäre doch prima!
    Die allererste Frage aber müßte lauten: wie konnte ein "Verein", der im Dezember pleite ist überhaupt eine Lizenz für die laufende Saison bekommen?