Schwimmer holen bei EM 22 Medaillen

Dublin.

Die deutschen Para-Schwimmer erkämpften bei der EM in Dublin 22 Medaillen. Elena Krawzow (Berlin) und Denise Grahl (Schwerin) waren mit jeweils dreimal Gold die erfolgreichsten Starter. Am Ende standen acht Titel, viermal Silber und zehnmal Bronze zu Buche. "Ich bin sehr stolz auf mein Team. Die jungen und erfahrenen Athleten haben super zusammengearbeitet. Das war eine Grundlage für die tollen Ergebnisse", resümierte Bundestrainerin Ute Schinkitz, die aus Chemnitz stammt. Die 24-jährige Krawzow, Paralympicszweite 2012, gewann auf ihrer Paradestrecke 100 Meter Brust sowie über 50 m Freistil und 200 m Lagen. Zudem erkämpfte sie noch Bronze (100 m F, 100 m S). Grahl krönte sich in ihrer Startklasse über 50 und 100 Meter Freistil sowie 50 m Schmetterling zur Besten Europas, wurde zudem über 400 Meter Freistil Dritte. Gold ging zudem an Verena Schott (Cottbus) und Maike-Naomi Schnittger. (Potsdam). (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...