VfB Auerbach gewinnt gegen FC Energie Cottbus

Der VfB Auerbach hat mit einer faustdicken Sensation die Niederlagen-Serie in der Fußball-Regionalliga beendet. Beim FC Energie Cottbus siegten die Vogtländer vor 5823 Zuschauern sensationell mit 4:1 (2:1). Der Erfolg - es ist der erste Punktgewinn in der laufenden Saison überhaupt - war dabei völlig verdient. Die Auerbacher waren in allen Belangen dem Favoriten überlegen - vielleicht außer den Ballbesitzanteilen. Ansonsten trat in der Lausitz ein mutiger, aggressiver und vor allem zielstrebiger VfB auf. Den Weg zum Sieg erleichterte der frühe Führungstreffer durch Marc-Philipp Zimmermann (10.), der Auerbach im Nu das verloren gegangene Selbstvertrauen zurückgab. Das war auch nötig, denn Cottbus glich durch einen Schuss aus der zweiten Reihe aus (20.). Doch eine Eingabe von Alexander Morosow von der linken Außenbahn ging an Freund und Feind vorbei ins Netz (31.). Damit lag der VfB wieder in Führung und machte im Anschluss auch keine Anzeichen, die drei Punkte noch einmal aus der Hand zu geben. Nach der Pause kam Cottbus zwar auf, doch bis auf Ballstafetten vor dem Auerbacher Strafraum kam nicht viel Zählbares dabei heraus. Im Gegenteil: Auerbach gewann die entscheidenden Zweikämpfe und löste sich nach einer engen Viertelstunde, in der Energie den VfB zu tief in die eigene Hälfte drängte, wieder auf. Thomas Stocks Kopfballtreffer nach einem Eckball (73.) war da schon die entscheidende Weichenstellung. In der Schlussphase gaben sich die Hausherren auf - und Auerbach brachte den ersten Saisonsieg sicher nach Hause. Zimmermann machte sogar noch den vierten Auerbacher Treffer (90.). "Wir sind einfach nur glücklich", sagte VfB-Coach Sven Köhler. "Mit dem 3:1 haben wir das Vertrauen darin erhalten, das Spiel tatsächlich für uns zu entscheiden. Jetzt kommt aber mit Lok Leipzig noch ein anderes Kaliber auf uns zu." Am Dienstag, 19 Uhr, empfangen die Vogtländer dann das Spitzenteam aus Leipzig zum Heimspiel im VfB-Stadion.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...