"Ohne Maske mehr Einkaufsspaß"

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Auerbach.

Trotz Aufhebung der Maskenpflicht im Einzelhandel waren am Freitag in Auerbach etliche Kunden mit Mund-Nase-Schutz in Geschäften unterwegs. Einige Befragte wussten schlicht noch nichts von der neuen Gesetzeslage - andere erklärten, sie wollten auch künftig nicht auf die Maske verzichten, um sich vor dem Coronavirus zu schützen. Unter Geschäftsleuten ist die Meinung nach Einschätzung von Citymanager Uwe Prenzel eindeutig: "Die Aufhebung der Pflicht wird begrüßt." Ihm sei kein Einzelhändler bekannt, der die Neuregelung bedauere. Speziell im Modebereich habe die Maskenpflicht die "Freude am Bummeln" und den "Einkaufsspaß" gebremst, sagt Prenzel, der selbst mehrere Modegeschäfte betreibt: "Es macht einfach keinen Spaß, mit Maske etwa ein neues T-Shirt anzuprobieren, das ist störend." Einen Extra-Schub für den Handel erwartet er nicht. Auerbachs City sei schon seit Wochen gut besucht. "Und im Lebensmittelbereich hätte es meiner Meinung nach sogar bei der Pflicht bleiben können - hier sind Abstände doch schwer einzuhalten." (bap)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.