Unfall in Auerbach: Zwei Verletzte und hoher Sachschaden

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Alle involvierten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Auerbach.

Bei einem Unfall in Auerbach ist es am Donnerstagabend zu einem hohen Sachschaden gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war eine 59-jährige mit ihrem Opel auf der Oberen Bahnhofstraße in Richtung Rebesgrün unterwegs und wollte nach rechts auf die Albert-Schweitzer-Straße abbiegen. Dabei stieß sie mit einem vorfahrtsberechtigten BMW eines 50-Jährigen zusammen. Der Mann war mit seinem Auto auf der Eisenbahnstraße in Richtung Schlossweg unterwegs.

Durch die Kollision wurde der BMW gegen einen Skoda geschoben. Der 24-jährige Fahrer des Wagens war auf der Eisenbahnstraße in Richtung Schlossweg unterwegs und wollte links in die Obere Bahnhofstraße abbiegen. 

Laut Polizei hatte die Opel-Fahrerin zwar einen grünen Abbiegepfeil, die zugehörige Ampel stand jedoch auf Rot. Die 59-Jährige und die 47-jährige Beifahrerin im BMW wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 23.000 Euro.

Die Auerbacher Feuerwehr musste die Unfallstelle absichern, Betriebsmittel binden und stellte den Brandschutz. Durch uneinsichtige Autofahrer, die durch die Absperrung fahren wollten, wurden die Kameraden mehrfach gestört. (fp)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.