Preisträger 2021 gewürdigt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Bad Elster.

Die Jenaplanschule in Raschau-Markersbach (Erzgebirge), die Sigmund-Wann-Realschule in Wunsiedel (Bayern) und Jana Petříková aus Aš (Tschechische Republik) wurden am Samstag in Bad Elster mit dem Preis der Euregio Egrensis ausgezeichnet. "Gewürdigt wurde dieses Jahr das Engagement dreier Institutionen und Persönlichkeiten, die seit Jahren in ihrem jeweiligen Wirkungsbereich die völkerverbindende Verständigung in der Euroregion und insbesondere im Bereich der nachbarsprachigen Bildung vorantreiben", sagte Steffen Schönicke, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Sachsen/Thüringen. Die Euregio Egrensis im Vierländereck Sachsen/Thüringen-Bayern-Böhmen verleiht seit 1995 jährlich einen Preis für herausragende Akteure der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der Region. (tm)