Weil so viele Vogtländer hier tanken: Neue Tankstelle entsteht im Grenzort

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Seit Donnerstag sind Fahrten in die Tschechische Republik wieder möglich. "Freie Presse" hat sich im Grenzgebiet umgeschaut.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Neu auf freiepresse.de
22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    1
    UnixRoot
    18.05.2021

    @Dickkopf100

    Also ihre Beobachtung, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Die Preisunterschiede zwischen Deutschland und Tschechien, sind selbst in Grenznähe noch massiv.

    Ich habe zuletzt auf deutscher Seite 1.83€ für einen Liter Super Plus bezahlt, auf tschechischer Seite, gleich nach der Grenze nur 1.29€.

    Weiter drin zahlt man derzeit etwa 1.26€ für Super Plus. Das sind nur 3 Cent weniger und lohnt sich nicht wirklich.

    Auch gibt es in Tschechien die extremen Preisunterschiede zwischen Super und Super Plus nicht. Bei uns liegen an einigen Tankstellen 30 Cent dazwischen. Abzocke.

    Ich bin froh, das ich wieder über die Grenze darf, unsere Benzinpreise kann ich mir bald nicht mehr leisten.

  • 7
    8
    Dickkopf100
    17.05.2021

    Na putzig. Noch eine Tankstelle. Nur, je näher die an der Grenze ist, um so teurer ist die dann auch. Da lohnt sich das Tanken meist nicht mehr. Man muss da schon ein paar Kilometer reinfahren, damit sich das Tanken rentiert. Wenn man die Preisunterschiede der verschiedenen Anbieter bei uns anschaut, dann sind von der Billigsten zur Teuren ca. 5 - 6 Cent Unterschied. In Tschechien liegen zwischen den Teuren an der Grenze zu den Günstigeren ein paar Kilometer im Landesinneren schon mal 20 Cent Unterschied, an Wochenenden oft mehr. Früher hieß es immer, Konkurrenz belebt das Geschäft. Bei Tankstellen ist das leider nicht so. Meist stecken da auch Großkonzerne dahinter, und die schlagen richtig zu. Aber was soll's? Leben und leben lassen. Wenn die Menschen etwas davon haben, kein Problem. Nur, wer füttert gern Konzerne?