Bodenschutzkalkung in Wäldern beginnt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Im Forstbezirk Plauen hat am Montag die diesjährige Bodenschutzkalkung begonnen. In Teilen der Gemeinden Weischlitz und Rosenbach sowie in Wäldern der Städte Pausa-Mühltroff und Plauen werden auf rund 1500 Hektar etwa 4500 Tonnen Kalk aus der Luft ausgebracht. Die Helikopter der Firma Heliforst beginnen zuerst im Waldgebiet Eichigt zwischen Rodau und Rößnitz. Im Forstbezirk Plauen profitieren laut Ines Bimberg, Sachbearbeiterin Öffentlichkeitsarbeit und Waldpädagogik, mehr als 500 Waldbesitzer von der diesjährigen Kalkung. Aus Sicherheitsgründen werden die Wälder während der Kalkung gesperrt. Sind Helikopter im Einsatz, dürfen die entsprechenden Flächen nicht betreten werden. Eventuelle Kalkablagerungen auf Pilzen und Beeren seien gesundheitlich unbedenklich. Die Waldfrüchte sollten vor dem Verzehr mit Wasser abgespült werden. (bju)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.