Fahrt unter Drogen: Frau verletzt zwei Polizisten

Zwei Polizisten haben eine Frau in Plauen beim Autofahren unter Einfluss von Drogen erwischt. Als sie zur Blutentnahme ins Krankenhaus sollte, wehrte sie sich. Das hatte Folgen.

Plauen.

Mit einer Fahrt ins Krankenhaus und Anzeigen hat eine Polizeikontrolle für eine VW-Fahrerin (22) in Plauen am Dienstagnachmittag geendet. Nach Polizeiangaben überprüften Beamte des Reviers Plauen auf der Fedor-Schnorr-Straße im Ortsteil Neundorf eine 22-jährige VW-Fahrerin im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei führten sie einen DrugWipe-Test durch, der bei der Deutschen positiv auf Cannabis und Amphetamine reagierte. Wegen des Verdachts des Fahrens unter berauschenden Mitteln beabsichtigten die Beamten, die 22-Jährige zur Blutentnahme in ein Krankenhaus zu bringen. Als sie ihr die Maßnahme erläuterten, schrie die junge Frau die Polizisten an und beleidigte sie. Da sie flüchten wollte, hielten die Beamten die mutmaßliche Drogenkonsumentin fest und mussten sie am Boden fixieren. Dabei leistete die 22- Jährige Widerstand und fügte den beiden Polizeibeamten (47 und 22 Jahre) leichte Verletzungen zu, die jedoch nicht ärztlich behandelt werden mussten. Auch sie selbst erlitt leichte Verletzungen - diese wurden im Krankenhaus behandelt, wo auch die Blutentnahme letztendlich durchgeführt wurde. Die Polizisten erstatteten entsprechende Anzeigen gegen die Deutsche. (em)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.