Liveauftritt: Band Nova wird zur Supernova

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Bei Philharmonic Rock am Samstag geben sich drei Bands die Ehre

Reichenbach/Falkenstein.

Im Stadtpark Reichenbach schlägt das Herz der Livemusik. Nachdem hier am Pfingstmontag die Vogtland Philharmonie Klassik zu Gehör brachte, lädt am heutigen Samstag, ab 14.30 Uhr der Reichenbacher Musiker und Kulturmanager Jens Pfretzschner zum Konzert unter dem Motto "Philharmonic Rock - Maskenball" an den Pavillon ein. Es spielen: Sevenheat und Supernova aus dem Vogtland sowie Rockfonie aus Leipzig. "Für uns ist es das erste Live-Konzert seit Oktober. Wir freuen uns, dass es wieder losgeht", sagt Andreas "Grothi" Groth von Sevenheat. Zusammen mit Pieter Müller hatte er jüngst den Song "Laut werden" geschrieben, mit Musikern und Sängern der Region eingespielt und als Video auf Youtube präsentiert. In Reichenbach spielt Sevenheat mit Michael "Meikel" Müller, Lydia und Andreas Groth, Niels Leicht und Gast-Saxofonist Jonas Kreißl.

Für Supernova ist es das erste große Konzert nach der Reunion. Nova, 1974 gegründet, war die wohl die legendärste Band im Göltzschtal. Aus der Band, vormals Phon, ging eine beachtliche Anzahl professioneller Musiker hervor, die überregional bekannt wurden. 2020 hat sich die Band nach 35 Jahren wiedervereint und rockt im Zeichen der 70er, 80er und 90er. "Pate stand ein 60. Geburtstag. Zu der großen Fete kamen alle. Da wurde die Idee geboren, noch einmal gemeinsam loszulegen. Jetzt als Supernova. Wie das helle Aufleuchten eines Sterns am Ende seiner Lebenszeit", erzählt Uli Wagelöhner.

Der Eintritt beim Konzert am heutigen Samstag ist frei. Um Spenden wird gebeten. Da die Sieben-Tage-Inzidenz im Vogtlandkreis deutlich unter 50 gefallen ist, ist für Besucher der Kultur im Freien weder ein Test noch eine Anmeldung nötig. Lediglich auf Abstand ist zu achten und auf die Maske.

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.