Rentner fährt Kind auf Parkplatz an

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

72-Jähriger flüchtet - Polizei stellt ihn zur Rede

Plauen.

Weil er sich offenbar durch Kinder belästigt fühlte, sind am Mittwoch in Plauen bei einem 72-jährigen Autofahrer die Sicherungen durchgebrannt. Der Senior befand sich gegen 17 Uhr mit seinem Pkw auf dem Parkplatz des Netto-Marktes an der Schlachthofstraße. Dort waren drei Kinder mit ihren Fahrrädern unterwegs. Laut Polizei fühlte er sich von ihnen gestört und fuhr deswegen mit seinem Auto in Richtung der Kindergruppe. Dabei streifte er das Fahrrad eines Kindes, welches in der Folge das Bein des Jungen traf und so leichte Verletzungen verursachte. Anschließend entfernte sich der Rentner von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Die alarmierte Polizei konnte den Mann kurze Zeit später ausfindig machen und ihn zur Rede stellen. Bei einem ersten Atemalkoholvortest wurde ein Wert von etwa 0,54 Promille festgestellt. Die Folge war eine doppelte Blutentnahme, um herauszufinden, ob der 72-Jährige bereits während der Autofahrt angetrunken war. Das Ergebnis der Untersuchung steht noch aus. Gegen den Unfallverursacher wird nun wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. (bju)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.