Zwei Unfälle am Dienstagmorgen auf A 72

In Richtung Chemnitz landete ein Autofahrer in der Leitplanke. In Richtung Hof ereignete sich ein Auffahrunfall.

Plauen.

Auf der A 72 haben sich am Dienstagmorgen zwei Unfälle mit Blechschäden ereignet. Auf Anfrage erklärte die Polizei, gegen 6.11 Uhr sei ein Pkw in Richtung Chemnitz zwischen Treuen und Reichenbach aufgrund winterlich glatter Fahrbahn ins Schleudern gekommen. Der Fahrer, zu dem die Polizei keine weiteren Angaben machte, war zudem vermutlich zu schnell unterwegs gewesen. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete in der Leitplanke. Verletzt wurde nach ersten Informationen niemand. Da der Pkw im rechten Fahrstreifen stand, war die Fahrspur zeitweise gesperrt. Sachschaden am Pkw: etwa 5000 Euro, an der Leitplanke: gut 300 Euro. Zudem hat sich in Richtung Hof zwischen Zwickau-West und Reichenbach ein Auffahrunfall ereignet. Laut Polizei wollte ein Pkw ein anderes Auto überholen. Beim Fahrspurwechsel jedoch berührte der Fahrer den anderen Pkw. Sachschaden: rund 6500 Euro. Auch hier gab es nach ersten Informationen keine Verletzten. (em)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.