Abrafaxe kommen ins Museum

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Werdau.

Im Werdauer Stadt- und Dampfmaschinenmuseum bereitet Museumschef Markus Döscher mit seinem Team die Sommer-Sonderausstellung "Eine Weltreise mit den Abrafaxen" vor. Die Schau beschäftigt sich mit den aus der Comiczeitschrift "Mosaik" bekannten Figuren Abrax, Brabax und Califax, die seit 1976 um die Welt und durch die Zeitgeschichte reisen. Sie lösten die zuvor im Mosaik vertretenen Digedags ab. Die Abrafaxe stehen heute als längster Fortsetzungscomic der Welt im Guinness-Buch der Rekorde. Eröffnet wird die Schau im Museum an der Holzstraße 2 am Sonntag, 15 Uhr. Ergänzt wird die Ausstellung mit bisher nicht gezeigten museumseigenen Exponaten, mit denen den Besuchern ein umfassenderer Eindruck der jeweiligen Abrafax-Epoche vermittelt werden soll. Am Pfingstsonntag öffnet im Museum außerdem eine neue Foyerausstellung mit einst in Fraureuth gefertigtem Küchen- und Gebrauchs- geschirr. (tmp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.