Kandidat der SPD wirft das Handtuch

Auf dem Stimmzettel steht er zwar. Doch Bürgermeister von Neumark (Vogtlandkreis) will Jürgen Börner nicht mehr werden. Der SPD-Kandidat hat am heutigen Freitag angekündigt, sich stattdessen für den zweiten Wahlgang am 23. Juni hinter Andreas Dust (Einzelbewerber) zu stellen. "Ich gebe meine Stimme und Unterstützung dem jüngeren Kandidaten, der länger das Amt ausüben kann", so Börner schriftlich. Der SPD-Kandidat hatte im ersten Wahlgang am 26. Mai bei insgesamt sieben Kandidaten 14,2 Prozent der Stimmen erhalten, Andreas Dust 12,9 Prozent. (nie)

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...