Segler strandet auf einem Vogtland-Feld

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Thoßfell.

Unweit der Talsperre Pöhl ist am späten Mittwochnachmittag ein Segelflugzeug gelandet, offenbar unplanmäßig, denn der luftige Ausflug endete auf einem Feld. "Das passiert zum Beispiel, wenn ein Pilot Probleme mit der Thermik hat", erklärte Jens Leistner vom Rettungszweckverband Südwestsachsen. Einen Rettungseinsatz seines Teams habe es nicht gegeben. Doch wo war der Flieger gestartet? "Bei uns nicht", so Frank Hackel vom Auerbacher Flugplatz. Auch in Zwickau sei der Segler nicht in die Luft gegangen, wie Joachim Lenk vom Aero-Club auf Anfrage sagte. Der Leichtflieger könne auseinandergebaut und dann abtransportiert werden, informierten die Profis. (sasch)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.