Welterbe: Stadt will Antrag schärfen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Reichenbach.

Die Stadt Reichenbach will weiter an ihrem Vorhaben feilen, die Göltzschtalbrücke zum Unesco-Welterbe erheben zu lassen. Dies kündigte Oberbürgermeister Raphael Kürzinger (CDU) an. "Für die Kultusministerkonferenz wollen wir den Antrag noch einmal nachschärfen", so der Rathauschef. Das sächsische Kabinett hatte am Dienstag beschlossen, die größte Ziegelsteinbrücke der Welt als eines von zwei Objekten auf die Vorschlagsliste des Freistaats zu nehmen. "Mit diesem Etappensieg geht es in die nächste Runde", so Kürzinger. In dieser muss es die Göltzschtalbrücke auf die gesamtdeutsche Vorschlagsliste schaffen. "Jetzt müssen wir unsere Hausaufgaben für die Entwicklung des Tourismus erledigen", so der Oberbürgermeister. "Dazu gehören die Gründung eines Zweckverbandes und die Entwicklung der Infrastruktur." (gb)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.