"Wer Kritik äußert, wird Probleme bekommen"

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Zeugen Jehovas organisieren ihr Leben nach strengen Richtlinien - viele davon wirken auf Nichtgläubige befremdlich, doch sind sie auch gefährlich?


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    30.07.2011

    Berichtserstattung wie zu DDR Zeit! Voreingenommen & nicht objektiv.
    Bereits in der Überschrift wird Parteilichkeit des Journalisten offensichtlich!
    Intelligenten Lesern wird auch der Widerspruch am Bericht auffallen (in Papierzeitung aus ganzen Text ersichtlich), wenn suggeriert wird :
    "Abends schaut die ganze Familie Nachrichten" , später liest man, dass
    "Mitglieder gedrängt werden, herkömmliche Medien zu meiden und sich ausschließlich mit den Publikationen der Gemeinschaft zu beschäftigen." ALLES KLAR oder?
    Da ich Zeugen Jehovas kenne und ich weis, dass hier viel aus dem Zusammenhang gerissen wurde, macht mich das aber neugierig, mich mal unvoreingenommen direkt an der Quelle zu informieren - meinem Fall dann wohl bei meinem völlig ferngesteuerten hirnmanipulierten Arbeitskollegen (Bankkauffrau mit Hochschulabschluss!!!)